Göppinger Jugend wählt im Mai

|

Die Jugendlichen in Göppingen werden von 7. bis 11. Mai ihre Vertreter in den Jugendgemeinderat wählen. Dem hat der Gemeinderat zugestimmt. Wichtig war der Stadtverwaltung und den Lokalpolitikern, dass frühzeitig genügend Kandidaten rekrutiert werden. Bei der Wahl vor zwei Jahren waren erst nach einem weiteren Aufruf genügend Kandidaten gefunden worden, um die Wahl zu veranstalten. Für 3900 Euro kann Werbe- und Büromaterial beschafft werden.

Die im amtierenden Jugendgemeinderat diskutierte Umstellung auf Online-Wahl wurde in dem Jugendgremium abgelehnt. Nachbarstädte hatten mit dieser Variante keine Verbesserung der Wahlbeteiligung erreicht. Für die Jugendlichen sei es wichtig, auf jeden Fall die Möglichkeit zu haben, eine herkömmliche Wahl zu organisieren. Beide Verfahren parallel sind aber nicht möglich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen