Göppingen ist Modellstadt

|

Die Karlstraßen waren nach dem Stadtbrand 1782 in den so genannten "Krautäckern" östlich der Stadt entstanden. In den achtziger Jahren waren sie schon einmal Sanierungsgebiet. Allerdings war die Sanierung nie vollständig ausgeführt worden. Heute leben dort rund 1900 Menschen, 58 Prozent mit Migrationshintergrund.

Göppingen ist die einzige Stadt in Baden-Württemberg, die in das vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung und den Haus- und Grundvereinen initiierte Modellprojekt "KiQ" im vergangenen Herbst aufgenommen worden war. Es wird wissenschaftlich begleitet von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Weitere Informationen unter www.kiq-gp.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freude und Nachdenklichkeit nach der Wahl

Hermann Färber (CDU) und Heike Baehrens (SPD) haben am Tag nach ihrer Wiederwahl Einblicke in ihr Seelenleben gegeben. weiter lesen