Glanz für edle Karossen

In 42 Jahren hatte der Glanz des Automuseums in Langenburg schon etwas Patina angesetzt. Die Schau ist jetzt in neuer Gestalt zu sehen unter dem Motto: "Menschen, Autos und Geschichten."

|
Vorherige Inhalte
  • Es sind nicht nur die Autos, die die Besucher im Deutschen Automuseum faszinieren, es sind auch die Geschichten, die dazugehören. Foto: Harald Zigan 1/2
    Es sind nicht nur die Autos, die die Besucher im Deutschen Automuseum faszinieren, es sind auch die Geschichten, die dazugehören. Foto: Harald Zigan
  • Walter Röhrl, dem eine eigene Abteilung gewidmet ist, war zum Neustart des Museums da und posierte am Steuer eines Porsche Carrera GT. Foto: Harald Zigan 2/2
    Walter Röhrl, dem eine eigene Abteilung gewidmet ist, war zum Neustart des Museums da und posierte am Steuer eines Porsche Carrera GT. Foto: Harald Zigan
Nächste Inhalte

Der Chef des Stuttgarter Daimler-Benz-Museums hatte einen Tipp für seinen hohenlohischen Kollegen Fürst Philipp parat, um den schwindenden Besucherzahlen des Deutschen Automuseums auf Schloss Langenburg wirksam Paroli zu bieten: Weg von der gedrängten Oldtimer-Sammlung und hin zu einem neuen Ansatz für die Präsentation der automobilen Schmuckstücke, für die sich bisher in 42 Jahren rund 2,5 Millionen Besucher interessiertet hatten.

Fürst Philipp beherzigte den Ratschlag - und tüftelte mit Fachleuten ein Konzept aus, das schon bei der Eröffnung jüngst viel gelobt wurde.

Die rund 35 Stücke von PS-strotzenden Boliden und Oldtimer-Legenden bis hin zu den historischen Urahnen und den Kleinwagen der Nachkriegszeit verbindet das neue Motto "Menschen, Autos und Geschichten". Das Automuseum verknüpft mit Info-Tafeln, Filmen und vielen Dokumenten nicht nur Fahrzeuge mit ihren Nutzern, wie zum Beispiel die noble Staatskarosse vom Typ Mercedes 300, mit der die englische Queen Elisabeth II. im Mai 1965 durch Deutschland und auch zur Verwandtschaft nach Langenburg kutschiert wurde. Vielmehr zeichnet das Langenburger Automuseum in einzelnen Kapiteln die automobilen Errungenschaften und auch die technischen Entwicklungen im Fahrzeugbau nach - etwa in Sachen Mobilität in Hohenlohe, wo sicher auch die Autobahn aus einem klassischen Agrarland eine Region der Weltmarktführer machte. Viele Bürger aus der Region haben für diese Abteilung historische Fotografien beigesteuert.

Eine lebende Legende des Rennsports kommt in Langenburg zu besonderen Ehren: Drei Rennautos, mit denen der Rallye-Fahrer Walter Röhrl seine Triumphe feierte, bilden mit Filmen und Bildern eine von zwei Zeitkapseln. Das Pendant nebenan widmet sich dem Konstrukteur Wunnibald Kamm und seinen Versuchen zur Aerodynamik.

Es geht auch um die Spitzengeschwindigkeiten in den 30er Jahren sowie die frühen Anfänge der E-Mobility und um spannende Reisen aus der Zeit des Wirtschaftswunders.Info Geöffnet ist das Automuseum Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10.30 bis 17 Uhr (letzter Einlass). Ab 17. Mai täglich außer montags von 11 bis 16 Uhr (letzter Einlass).

Internet:

www.deutsches-automu seum.de

www.schloss-langenburg.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

CDU siegt trotz schwerer Verluste im Landkreis Göppingen

Hermann Färber (CDU) verliert kräftig, verteidigt aber sein Direktmandat. Auch Heike Baehrens (SPD) schafft den Wiedereinzug in den Bundestag. Neu in Berlin ist der AfD-Mann Volker Münz. weiter lesen