Gerry Weber will mit Taifun und Samoon durchstarten

|

Der Modekonzern Gerry Weber übernimmt die insolvente Göppinger Bekleidungskette Wissmach mit deutschlandweit gut 200 Filialen. Die Göppinger Zentrale mit 40 Mitarbeitern wird geschlossen. Noch bis mindestens 30. September werden sie laut Insolvenzverwalter Michael Pluta weiter beschäftigt.

"Mit dem Verkauf können wir die Arbeitsplätze von 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichern", betonte Pluta. Jedoch mussten 29 schlecht laufende Filialen mit rund 100 Beschäftigten geschlossen werden - unter anderen die in Geislingen.

Die Läden, die verbleiben, sollen nach Genehmigung durch das Bundeskartellamt in den nächsten Monaten zu Geschäften der Gerry-Weber-Marken Taifun und Samoon umgebaut werden. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden. In den Umbau der Wissmach-Geschäfte will Weber einen zweistelligen Millionenbetrag stecken. Der Modekonzern Gerry

Weber, der 1973 gegründet wurde, hat rund 3000 Beschäftigte und betreibt weltweit 520 Läden in Eigenregie. Umsatz: rund 700 Millionen Euro.

Das Modeunternehmen Wissmach hatte im Oktober Insolvenz angemeldet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen