Gemeindehaus wird fit fürs Fest gemacht

Im Sommer wird das Evangelische Gemeindehaus in Zell unter Aichelberg zwanzig Jahre alt. Unter dem Motto "Fit fürs Fest" bringen ehrenamtliche Helfer jetzt Glanz in Haus und Garten.

|
Die Jugend packt feste mit an im Zeller Gemeindehaus. Foto: Monika Uldrian

Die Zeller sind stolz auf ihr Evangelisches Gemeindehaus, das Veranstaltungsort vielfältiger Angebote ist. Während der Wintermonate findet hier der sonntägliche Gottesdienst statt, Jungschargruppen, Frauenkreis, Konfirmandenunterricht, Krabbel- und Spielgruppen sind wöchentlich zu Gast, dazu kommen Abendveranstaltungen und Kino-Angebote, und das seit bald zwanzig Jahren. Vor dem Jubiläum in diesem Sommer sind viele Helfer damit beschäftigt, notwendige Reparaturen auszuführen, den Räumen einen frischen Anstrich zu geben und im Garten für Ordnung zu sorgen.

"Das hat eine gewisse Dynamik entwickelt", sagt Hermann Messer, der den dreitägigen Arbeitseinsatz koordiniert. Gemeint sind die vielen jugendlichen Helfer, die sich freitags gemeinsam an die Arbeit machen. Während am Vortag die Jugendräume im Untergeschoss ausgeräumt, abgeklebt und gestrichen wurden, stehen am Freitag viele Außenarbeiten an.

"Der Boden ist stellenweise noch gefroren", erklärt Paul Werner, der gemeinsam mit Stefan Wanner dabei ist, das Fundament für die Bodenplatte des Holzbackofens auszuheben. "Komm, a bissle Muskelpower", motiviert Alexander Rode den zwölfjährigen Paul zum Weitergraben. Rode ist mit mehreren Jungs seit dem Morgen damit beschäftigt, wilde Mirabellen nahe der Evangelischen Martinskirche abzusägen und die Wurzeln auszugraben.

"Das A und O ist natürlich auch ein gutes Essen", benennt Hermann Messer eine Motivationssteigerung. Die Arbeitseinsätze beginnen mit der Losung und einem gemeinsamen Frühstück, darüber hinaus sind Mittagessen und Vesper mit gemütlichem Beisammensein fester Bestandteil der Aktion "Fit fürs Fest". Die körperliche Arbeit mit Hacke und Schaufel macht Tom, Peter und Otto bei sonnigem Wetter richtig Spaß, wenige Meter weiter schrauben Mattis und Benny Holzleisten an die Wände.

Der Samstag ist wieder fest in der Hand erwachsener Helfer, die unter der Regie des Landschaftsgärtners Gerhard Bazle den Gemeindehausgarten mit vielfältigen Baumschnittarbeiten und Aufräumaktionen säubern. Ein zweiter Arbeitseinsatz ist vom 12. bis 14. April geplant. Dann wird wieder jede helfende Hand gebraucht, um das Evangelische Gemeindehaus in Zell fit zu machen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erstattung: Bahn will nun doch zahlen

Fehlerhafte Internetseite soll schuld an abgelehnten Entschädigungen für Pendler sein. weiter lesen