Fitness für alle Generationen

Roßwälden eröffnet dank der Unterstützung von "Roßwälden aktiv" den zweiten Teil des Rossi-Parks, ein Fitnessparcours mit witterungsfesten Geräten.

|

"Bringen wir den offiziellen Teil hinter uns, damit sich Jung und Alt auf den Geräten tummeln kann", begrüßte Ortsvorsteher Theodor Mayer die zahlreichen Besucher zur Einweihung des neuen Bewegungspark. "Roßwälden aktiv" - das sind alle Vereine und Einzelbürger, die sich ehrenamtlich für Roßwälden engagieren und bei ihren Treffen zweimal im Jahr eruieren, was sie als nächsten bewegen können.

Dabei entstand die Idee der ersten Roßwäldener Kunst- und Kulturnacht (Rokuku), in der das ganze Dorf und viele Gäste unterwegs waren. Der Erlös aus der ersten Veranstaltung floss in die neue BMX-Strecke am "Rossi-Park", und wer die Roßwälder kennt, weiß dass sie nicht ruhen. So gab es im vergangenen Jahr eine Neuauflage: "Rokuku2". Es musste nicht lange überlegt werden, was man mit dem Erlös anstellen soll.

Um Alt und Jung zusammenzubringen, wurde der Bewegungspark entworfen und mit Unterstützung der AOK und der Stadt Ebersbach umgesetzt. Der Obst- und Gartenbauverein spendete noch Bäume und der Arbeitskreis Bänke. Landschaftlich könnte es nicht schöner sein, abseits gelegen und im Hintergrund die vielen Obstbäume, "es ist wie im Urlaub", schwärmte eine der Besucherinnen.

Entstanden ist ein Fitnesspark mit fünf Geräten, der über alle Generationen hinweg begeistert. Mayer betont, dass alle an den Geräten trainieren können, es muss nichts verstellt werden, man könne sofort loslegen. Infotafeln zeigen den sportlichen Besuchern, was sie genau machen müssen. Von der Slackline bis zum Liegestützen, alles kann hier gemacht werden. Sollten sich noch weitere Sponsoren finden, kann der Park erweitert werden. Der Ortsvorsteher hofft, dass sich hier bald viele Generationen tummeln. "Mit dem Rossi-Park ist es Roßwälden gelungen, etwas entstehen zu lassen, was für alle da ist und genutzt werden kann. Der Dank an die Initiatoren kann nicht groß genug sein", so Mayer.

Begeistert war auch Bürgermeister Sepp Vogler. "Ich finds einfach toll" strahlte er und versprach, als Privatperson einen Obolus zu geben. "In Ebersbach und der gesamten Umgebung gibt es nichts Vergleichbares. Ich bin stolz und hoffe, dass viele dieses Angebot nutzen werden und sich hier austoben."

Damit war der Rossi-Park auch schon eröffnet, und Vogler testete sein Können an den verschiedenen Geräten aus. Sei es Koordination, Fitness oder Geschicklichkeit - er bestand fast alles mit Bravour.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schuler Turm zieht Besucher magnetisch an

Im Stundentakt führten Schuler-Mitarbeiter am Wochenende Besucher durch den neu eröffneten Innovation Tower in Göppingen. weiter lesen