Februar geht mild weiter

|

Schönster Sonnenschein herrschte gestern, dennoch erwärmte sich die Luft nicht sonderlich. Bis auf 6,8 Grad stieg das Thermometer gestern bei der Wetterwarte Stötten. Am 7. Januar war es aber dort mit 12,8 Grad quasi doppelt so warm. Im Filstal kletterte das Thermometer allerdings deutlich weiter nach oben. An manchen Stellen wurden knapp zehn Grad gemessen. Für viele war das Vorfrühlingswetter Anlass, einen Kaffee im Freien zu trinken. Die nächsten Tage werden unbeständig, sagt der Stöttener Wetterbeobachter Markus Michel voraus, doch bleibt es für die Jahreszeit zu mild.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stimmabgabe ist jetzt schon möglich

Etwa 179.000 Kreisbewohner sind am 24. September wahlberechtigt. Die Stimmzettel sind bereits an die Kommunen gegangen. weiter lesen