Farbintensive Aquarelle voll Licht und Schatten

|

Malerei von Angelika Frank ist bis zum 20. März in der Stadtbücherei Eislingen zu sehen.

"Am Anfang war es der Reiz, die Neugier, etwas Neues zu schaffen", sagt die gebürtige Eislingerin über sich. Angelika Frank, geboren 1963, lebt mit ihrer Familie in Hattenhofen. Vor 15 Jahren entdeckte sie die Liebe zur Malerei. Zuletzt wendete sie sich immer mehr der Acrylmalerei zu.

Mit der Verwendung verschiedener Materialien schuf sie in ihren farbintensiven, experimentierfreudigen Arbeiten Bilder "voller Licht und Schatten, Nähe und Distanz, Klarheit und Mysteriösem". Inspiration und Ideen für neue Werke findet die Künstlerin im Alltag.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen: dienstags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Behörde muss sich wegen Baustelle auf B 297 der Kritik stellen

Ab Montag ist die B 297 zwischen Göppingen und Rechberghausen komplett gesperrt. Mit den Umleitungsstrecken ist nicht jeder einverstanden. weiter lesen