Farbiges Bekenntnis zum Leben

|
Anneliese Hermès vor einem ihrer Kunstwerke.  Foto: 

Moderne, farbintensive und großformatige Bilder sind es, die Anneliese Hermès zurzeit in Horb ausstellt.  Die Künstlerin aus  Oberwälden war zuvor durch Wald und Flur marschiert, hatte auf Bauernhöfen und bei Kühen Halt gemacht. Entstanden sind frohe Bilder, die die Botschaft „Ja – ich schaff das“ transportieren und die Lebenslust der Künstlerin zum Ausdruck bringen. Es geht um die Natur, um die Jagd und das „Ja“ zum Leben. Die Exponate geben auch einen Überblick über Anneliese Hermès’ Wirken in den vergangenen zehn Jahren, das bekannte Porträt des Schriftstellers Hermann Hesse wird ebenfalls gezeigt. Die Schau ist bis 11. Juni in der Galerie des Kunstvereins Oberer Neckar im Horber Kloster jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr zu sehen. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen