EWS-Arena: Nebenhalle bleibt Baustelle

|
In der Schulsporthalle der EWS-Arena wird derzeit der Boden erneuert. Zumindest bei den Märklintagen und Frisch-Auf-Heimspielen soll es dadurch aber keine Einschränkungen geben.  Foto: 

Das Schuljahr hat begonnen, doch an einigen Göppinger Schulen muss beim Sportunterricht zunächst noch umgeplant werden. Die für den Schul- und Vereinssport genutzte, acht Jahre alte Halle neben der EWS-Arena wird voraussichtlich noch für einige Wochen eine Baustelle sein, sagt Kasra Malek, der für das Veranstaltungs- und Gebäudemanagement der ganzen EWS-Arena verantwortlich ist. Bereits im Jahr 2011 war in der damals noch fast neuen Halle ein Wasserschaden im Boden festgestellt, doch offenbar nur unzureichend getrocknet worden. In den vergangenen Wochen wurde deshalb der komplette Bodenaufbau erneuert. Derzeit werde die hölzerne Unterkonstruktion eingebaut. Das werde aber voraussichtlich noch bis 19. Oktober dauern, erklärt der Hallenmanager.

„Der Schulsport muss in die Trickkiste greifen“, meint Malek. Und Dejan Birk-Mrkaja, stellvertretender Pressesprecher der Göppinger Stadtverwaltung, ergänzt: „Unsere Schulen können auf die städtischen Sportplätze ausweichen, ebenso in die Bäder oder in andere Schulsporthallen“. Und: „Ein Ausfall von Sportunterrichtstunden ist uns nicht bekannt, allerdings wurde der Schulbetrieb auch erst am Montag wieder aufgenommen.“

Die EWS-Arena ist auch einer der zentralen Veranstaltungsorte bei den ab übermorgen bevorstehenden Märklintagen. Die dafür nötigen Ausstellungsflächen sind laut Kasra Malek gesichert. Der Modellbahn-Hersteller wird für die dort vorgesehene Gartenbahn-Schau auf die Außenflächen und auf die Haupt-Arena ausweichen.

In der großen Halle werden derzeit allerdings 350 000 Euro investiert, um die Beleuchtung auf sparsamere LED-Lampen umzustellen. „Bis zu den Märklintagen wird das so weit fertig sein, dass es funktioniert“, sagt Kasra Malek. Die 1100 Quadratmeter große Hallenfläche wird dann bis zum kommenden Montag von den Märklintagen belegt sein.

In der kommenden Woche ist die Arena außerdem Schauplatz der ersten beiden Frisch-Auf-Heimspiele der Saison: am Donnerstag, 21. September, gegen Lemgo und am darauf folgenden Sonntag gegen Stuttgart. Am Dienstag wird die Halle deshalb komplett gereinigt, am Mittwoch wird ein neuer Handballboden verlegt. Das ist deshalb nötig, weil die Handball-Bundesliga einen einheitlichen Sportboden in hellblau mit schwarzem Rand einführt. Da Auf- und Abbau immer einige Stunden dauern, wird der Boden bis Sonntag liegen gelassen. Ab Montag, 25. September, steht dann zumindest die große Halle wieder den Schulen und Vereinen zur Verfügung.

Die Schulsporthalle wird an Frisch-Auf-Spieltagen immer als VIP-Bereich und für die Gastronomie genutzt. Und das funktioniere auch trotz der laufenden Sanierungsarbeiten, erklärt Kasra Malek. Denn auf den bereits fertigen Holz-Unterbau werde eigens ein Schutzboden gelegt, sodass man in der Nebenhalle zwar keinen Sport treiben, aber sein Bierchen trinken kann.

Unklar ist, laut Stadtverwaltung im übrigen noch immer, wer für die Kosten der aufwendigen Sanierungsarbeiten aufkommt. „Eventuelle Haftungsfragen werden derzeit noch geprüft“, teilte die Stadtverwaltung gestern mit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freibäder im Landkreis machen Schotten dicht

Die Freibad-Bilanz fällt durchwachsen aus. Die einen verbuchen eine schlechte Saison, bei den anderen sieht’s besser aus. weiter lesen