Erinnerung an den Sonnenkönig

|
Heribert Beissel dirigiert die Klassische Philharmonie.

Die Klassische Philharmonie Bonn unter Leitung von Heribert Beissel gibt am Dienstag, 28. Februar, 20 Uhr, im Beethoven-Saal der Liederhalle in Stuttgart ihr mittlerweile fünftes Konzert der Veranstaltungsreihe "Wiener Klassik".

Im Zentrum steht dieses Mal das einzige Violinkonzert von Robert Schumann. Der Solist ist Sergey Malov, 1. Preisträger des 10. Internationalen Mozartwettbewerbes 2011 in Salzburg.

Mit der Sinfonie C-Dur steht von George Bizet, ein Jugendwerk auf dem Programm, welches er mit 16 Jahren schrieb und das in vielen Einzelheiten der Wiener-Klassik-Tradition verpflichtet ist. Von einem weiteren französischen Meister stammt die Einleitung des Programms. Gabriel Pierné, eine Generation jünger als Bizet, beschwört mit seinem Ballet de cour die Erinnerung an die glänzende Kultur am Hofe des Sonnenkönigs Ludwigs des XIV.

Es spielt die Klassische Philharmonie Bonn unter der Leitung von Heribert Beissel. Die Klassische Philharmonie Bonn wurde 1986 gegründet. Sie entstand aus dem Chur Cölnischen Orchester, einem erweiterten Kammerorchester mit Bläsern. Die heutige Orchesterstärke beträgt bis zu 60 Personen. Die Literatur reicht von der Musik des Barock bis zur Moderne. Die Schwerpunkte liegen bei den Werken der "Wiener Klassik": Haydn, Mozart, Beethoven, aber auch der Zeitgenossen, Schüler und Adepten.

Karten sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Das nächste Wiener Klassik Konzert findet am 30. März 2012 statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen