Enger Zeitplan: So geht es weiter

Auf Initiative des Landrats Edgar Wolff fand ein nicht öffentliches Sondierungsgespräch mit dem Wipfelpfad-Investor, Projektgegnern, der Stadt Wiesensteig und dem Landratsamt statt.

|

Der Gemeinderat Wiesensteig wird nach der Überprüfung der 697 Unterschriften zum Bürgerbegehren entscheiden, ob dem Antrag zu einem Bürgerentscheid stattgegeben wird oder nicht. Bürgermeister Gebhard Tritschler vermochte gestern nicht zu sagen, ob die Bürger vor oder erst nach der Sommerpause ihr Votum für oder gegen den Baumwipfelpfad abgeben werden. Man müsse auch eine gewisse Zeit einplanen, um über das Ergebnis des Verkehrsgutachtens zu diskutieren.

Das Ergebnis der Studie, für die der zuständige Ausschuss des Kreistags gestern Abend grünes Licht gegeben hat, soll bis Mitte Juli vorliegen, kündigte Jörg-Michael Wienecke, Verkehrsplaner im Göppingen Landratsamt, an. Verkehrszählungen an den neuralgischen Punkten - vor allem an Wochenenden und Feiertagen - sollen sehr zeitnah über die Bühne gehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen