Einsatz fürs Rote Kreuz

Bundesfreiwilligendienst oder Freiwilliges Soziales Jahr? Der DRK-Kreisverband Göppingen lädt am 10. Januar zu einer Informationsveranstaltung ein.

|

Wer im Sommer seinen Schulabschluss macht oder zum Sommersemester noch keinen Studienplatz hat, kann sich jetzt beim Roten Kreuz über die beiden Freiwilligendienste informieren. Für seine Angebote im Behindertenfahrdienst und in den Mobilen Sozialen Diensten sucht der DRK-Kreisverband Göppingen regelmäßig nach neuen Mitarbeitern.

Seit der Zivildienst abgeschafft wurde, wirbt die Hilfsorganisation verstärkt für den Einsatz als Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder im Bundesfreiwilligendienst. Die Mitarbeiter der beiden Freiwilligendienste sind beim DRK komplett gleichgestellt. Sie erledigen dieselben Aufgaben und werden auch gleich entlohnt. Das FSJ dauert mindestens sechs und höchstens 18 Monate, beim Bundesfreiwilligendienst sind es maximal 24 Monate.

Da man beim Roten Kreuz alle Helfer im Fahrdienst einsetzt, müssen sie mindestens 18 Jahre alt sein und einen Führerschein und Fahrpraxis haben. FSJ-Mitarbeiter dürfen nicht älter als 27 Jahre sein. Die wöchentliche Arbeitszeit im BFD beträgt 39 Stunden; wer über 27 ist, kann auch Teilzeit arbeiten, dann mindestens 20 Stunden pro Woche. Für alle Mitarbeiter gibt es ein Taschengeld, außerdem Zuschüsse zu Fahrtkosten, Verpflegung und Unterkunft. Während ihrer Dienstzeit sind sie gesetzlich sozialversichert, außerdem finden regelmäßig Seminare und Schulungen statt. Interessierten bietet der DRK-Kreisverband auch jederzeit die Möglichkeit, sich bei einem Schnuppertag beim Roten Kreuz umzusehen.

Am 10. Januar stellt der DRK-Kreisverband beide Freiwilligendienste vor und informiert über die Mitarbeit beim Roten Kreuz. Außerdem stehen die jetzigen Mitarbeiter von BFD und FSJ für alle Fragen bereit. Der Infotag beginnt um 16 Uhr im Göppinger DRK-Zentrum am Eichert. pm

Info Weitere Auskünfte gibt es unter Telefon: (07161) 6739-27 und -31 sowie auf www.drk-goeppingen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen