Ehrenamtliche stricken für Hilfsbedürftige

|

Fast schon Tradition geworden ist es für die Damen von "Göppingen strickt", jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit ihre das ganze Jahr über angefertigten Handarbeiten, gestrickt oder gehäkelt, an Göppinger Einrichtungen zu verteilen. Die Leitenden der Einrichtungen werden zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eingeladen, erzählen dabei aus ihren Berufserfahrungen und bekommen anschließend einen vorbereiteten Stapel Kleidung mit nach Hause. Die warmen Wollsachen sind vor dem Wintereinbruch gerne gesehen. Hauptsächlich sind handgestrickte Socken gefragt, besonders bei der Heilsarmee und im Haus Linde.

Mützen, Schals, Pullover, Kissen, Decken, Taschen und hübsche Kuscheltiere können die Pappelallee und die SOS-Kinder- und Jugendhilfe gut gebrauchen.

Die Klinik am Eichert freut sich jedes Jahre über klitzekleine Mützchen, Schuhe und Söckchen für die neugeborenen Babys. Weitere Abnehmer sind noch das Institut Eckwälden und das Christophsheim, welches sich Pulswärmer von den Ehrenamtlichen wünschte.

Die Strickdamen treffen sich zweimal im Monat im Bürgerhaus zum Stricken und Erfahrungsaustausch und arbeiten natürlich zu Hause weiter, um nächstes Jahr wieder ein vielseitiges Sortiment anbieten zu können. Über Mithelferinnen und Wollspenden freuen sie sich sehr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen