Ebersbach feiert sein 36. Stadtfest

Die Ebersbacher Vereine haben dieses Jahr wieder ein würziges Programm zusammengestellt und wurden dabei von der Stadt unterstützt.

|

Wer ist Hugo und Ayyildiz? Was die Sportakrobatik so macht, weiß man gemeinhin, aber man wusste bis zum Fest nicht, dass Ebersbacher Sportakrobaten in dieser Woche in Paris an den Weltmeisterschaften teilgenommen haben. Und sie haben Preise geholt, wie der Stellvertretende Vorsitzende des VEV, Wolfgang Dürr, der durch das Programm führte, den Zuschauern vor der aufgebauten Bühne im Zentrum der Stadt erklärte. Sarah und Lara haben bei der WM im Mehrkampf den 7. Platz geholt und Natalia, Sophie und Vallery in der Disziplin Balance den 6. Platz bei 39 Gegnern. Und man musste nur zuschauen, um zu sehen, dass die Mädchen Profis waren in ihren Hebefiguren, Saltos, Schlangenverbiegungen, in Balance und tänzerischer Eleganz.

Danach gab es am Samstag Vorführungen der Nachwuchs- und Anfängergruppen mit und ohne Seil und Ball, wo man schon sehen konnte, was später aus Beweglichkeit, Reaktion und Geschicklichkeit einmal werden könnte. Verschiedene Tanzeinlagen von Turnvereinsgruppen unter dem Motto "Ebersbach in Bewegung" und Karatevorführungen folgten. Den schwungvollen Auftakt zum Stadtfest besorgte die Musikgruppe Weiler unter der Leitung von Peter Egl. Der Vorsitzende des Verbunds der Ebersbacher Vereine (VEV), Sacha Auwärter, begrüßte die Gäste. Das Fest habe sich fest etabliert und sei weiter verfeinert worden. Er bedankte sich bei der Stadt für die Unterstützung. Bürgermeister Sepp Vogler eröffnete das Fest und bedankte sich bei den vielen Helfern.

Er lud die Gäste aus Nah und Fern ein, "tausend Schritte übers Stadtfest zu gehen", und die Schützengilde eröffnete ihrerseits das Fest mit Böllerschüssen. Viele Stände hatten die Vereine aufgebaut, um auf sich aufmerksam zu machen und um kulinarische Genüsse anzubieten. Der Musikverein, das Akkordeonorchester, der Kegelclub, der Freundeskreis Katze und Mensch, ein Kindermaltisch mit farbigem Sand, der Verein "Bücher tun Gutes", der Rad- und Motorsportverein - um nur einige zu nennen - und Bars, Cafés und Grillstände luden zum Verweilen ein. Die ganz Kleinen standen mit glänzenden Augen vor dem Kettenkarussell und quängelten, sie doch auch mal fahren zu lassen.

Hugo aber ist nicht etwa ein Tier oder ein Mensch, sondern eine Cocktailspezialität mit Eis, Prosecco, Holundersirup, Limette, Minzeblättern und Mineralwasser, die apart schmeckt und vom Förderverein Ringerjugend nebst Flammkuchen angeboten wird. Und am Samstag führte die Tanzgruppe des türkischen Vereins Ayyildiz einen schnellen Tanz aus dem Schwarz-Meer-Raum vor.

Am Sonntag, an dem weitere Vorführungen stattfanden, war dann am Abend ein großes Public Viewing geplant, das nach dem Ende des Stadtfestes auf Großleinwand mitten in der Stadt das Endspiel der Fußball-WM zeigen sollte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen