Doch immer behalten die Quellen das Wort

Am Sonntag, 23. Februar, lädt der Förderverein der Musikschule zu einer Matinee mit Texten von Eduard Mörike, bereichert durch Harfenmusik, ein.

|
Gunda Hentschel (links) ist Lehrkraft für Harfe an der Musikschule Geislingen und wird am Sonntag die von Heide Mende-Kurz vorgetragenen Gedichte und Prosastücke Mörikes musikalisch bereichern. Foto: Anne Koch

Die Sprecherin Heide Mende-Kurz und die Harfenistin Gunda Hentschel werden am Sonntag im Geislinger Kapellmühlsaal mit den Gedichten von Eduard Mörike durch einen lyrischen Tag führen. Mörike verdichtet die "Morgenfrühe", den kommenden Tag, das Aufblühen der Liebe, wie in "Liebesvorzeichen". Naturstimmungen klingen im "Septembermorgen" an. Das nimmer verzagende Gemüt, das Einbrechen der Nacht sind weitere Themen. Diese Stimmungen werden durch die Begleitung von Harfenmusik zu einem erfrischenden, aufbauenden Erlebnis.

Gunda Hentschel und Heide Mende-Kurz präsentieren in Geislingen eines von inzwischen drei unterschiedlichen Programmen, in denen Sprache und Musik sich ergänzen. Hentschel ist diplomierte Orchesterharfenistin und unterrichtet an der Geislinger Musikschule. Studiert hat sie bei Prof. Therese Reichling in Stuttgart. Sie hat vielfältige Orchestererfahrung unter anderem bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen und mit dem Landesjugendorchester. Mende-Kurz ist Sprachgestalterin, Schauspielerin, Regisseurin, Autorin von vier Sprachbilderbüchern und Illustratorin der dtv-Ausgabe von "Marias kleiner Esel". Sie lebt und arbeitet in Beuren und hält Vorträge und Seminare deutschlandweit.

Info Beginn: 11 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erstattung: Bahn will nun doch zahlen

Fehlerhafte Internetseite soll schuld an abgelehnten Entschädigungen für Pendler sein. weiter lesen