Die Namen Gottes im Judentum

|

Ein Vortrag von Pfarrer i. R. Arnold Kuppler findet am Montag, 7. Juli, im Jüdischen Museum in Jebenhausen statt. Nach jüdischem Verständnis ist der Name Gottes unaussprechbar. Er wird als Adonaj gelesen und als "der Herr" oder "der Ewige" übersetzt. Lesungen wie Jehova oder Jahwe sind willkürlich und werden abgelehnt. Daneben begegnen weitere Namen für die Gottheit: El und Elohim, mit Allah verwandt, Schaddaj und Zebaoth, nachbiblisch auch Schechina.

Niemals ist der Name Schall und Rauch, sondern bringt zum Ausdruck, dass Gott ansprechbar ist und herausfordern kann. Im Alltag ist es üblich, wenn man vom Schöpfer spricht, nur "der Name" zu sagen. Auch unterscheidet man sprachlich, ob man "mit Gott" oder "über Gott" spricht. Arnold Kuppler, Pfarrer i. R., wird am Montag um 20 Uhr im Jüdischen Museum in der Alten Kirche Jebenhausen die Bedeutung der verschiedenen Namen Gottes im Zusammenhang mit dem jüdischen Bekenntnis zum einen Gott aufzeigen.

Info Karten gibts an der Abendkasse für 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Weihnachtsbaum auf dem Auto richtig sichern

Viele Menschen bringen ihren Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause. Auch bei kurzen Wegen kommt es auf die richtige Sicherung an, mahnt die Polizei. weiter lesen