Die AfD tritt nicht bei der Kreistagswahl an

Die Frist endete gestern um 18 Uhr: Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Parteien ihre Wahlvorschläge für die Kreistagswahl am 25. Mai im Göppinger Landratsamt abgeben. Das Ergebnis am Abend: CDU, Freie Wähler, SPD, FDP und Grüne treten in allen zehn Wahlkreisen im Landkreis an.

|

Die Piraten haben nur für den Wahlkreis Göppingen einen Wahlvorschlag abgegeben. Die Linke hat Listen für die Wahlkreise Göppingen, Geislingen, Eislingen, Süßen und Deggingen eingereicht. Die "Alternative für Deutschland" (AfD) tritt gar nicht an. Auch rechtsextreme Parteien werden auf dem Stimmzettel nicht auftauchen. Das war bei der Kreistagswahl 2004 auch schon so.

Mit der Abgabe der Kandidatenlisten ist deren Zulässigkeit noch nicht geklärt. Diese Entscheidung trifft der Kreiswahlausschuss am Donnerstag, 3. April. Die öffentliche Sitzung im Helfenstein-Saal des Landratsamts beginnt um 9 Uhr. "Danach werden wir mit Hochdruck die Stimmzettel drucken lassen", sagte gestern Manfred Gottwald, in der Kreisverwaltung für Wahlen zuständig.

Der Kreistag hat regulär 58 Sitze, derzeit sind es 65 - bedingt durch Ausgleichssitze, die entstehen, wenn Parteien in den Wahlkreisen mehr Sitze erhalten haben, als ihnen durch ihr kreisweites Ergebnis insgesamt zustehen. Erstmals sind am 25. Mai auch Jugendliche ab 16 Jahren wahlberechtigt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suizid bei Aichelberg nach Straftat im Kreis Ludwigsburg

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Hintergrund ist ein Suizid, dem eine Straftat im Kreis Ludwigsburg vorausgegangen war. weiter lesen