Der Pfarrverein - ein starker berufsständischer Verband

|

Christian Buchholz aus Dürnau, früherer Schuldekan, war von 2002 bis 2011 Vorsitzender des württembergischen Pfarrvereins und zuvor schon seit 1991 im Vorstand.

Der Pfarrverein - gegründet 1891 - ist eine berufsständische Vereinigung mit vielen Unterorganisationen. Es gibt die Wohnungshilfe für Ruhestandspfarrer, (etwa 30 Wohnungen), den Hilfsverein für Notfälle in Pfarrfamilien, die Krankheitshilfe als Ersatz für eine Krankenkasse, die Ökumenische Pfarrerhilfe für Pfarrfamilien in protestantischen Minderheitskirchen - wie in der Slowakei, in Montbéliard (früherer württembergischer Besitz), in Rumänien, Indien, Indonesien.

Zu Thüringen gab es auch vor der Wende persönliche, strukturelle und materielle Beziehungen. Das wurde infolge der deutschen Teilung in den 50er-Jahren begründet.

Mit 3500 Mitgliedern - aktive Pfarrer und Ruhestandspfarrer - ist der württembergische Pfarrverein der größte in Deutschland.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen