Das Unternehmen

|

Geschichte Die Wurzeln des Autohauses reichen bis ins Jahr 1950 zurück - damals legte Friedrich Ratzel sen. den Grundstein für das erfolgreiche Familienunternehmen. Gemeinsam mit seiner Frau Helene führt er dieses von 1956 bis 1961. Danach zog der Betrieb nach Boll in die Hauptstraße um, wo eine VW-Vertragswerkstatt eingerichtet war. Bis 1972 war das Autohaus dort, bevor es 1972 dann an den heutigen Standort nach Zell u. A. verlegt wurde. Als der Unternehmensgründer 1983 verstarb, hinterließ er außer einem sehr guten Namen auch ein florierendes Unternehmen, das weiter wuchs: Ein Büroanbau war gerade im Entstehen. Friedrich Ratzel jun. übernahm den Betrieb und bald wurden neue Baupläne geschmiedet. 1986 wurde auf ein Neues umgebaut und erweitert. Es entstand eine Ausstellungshalle mit Kundenzentrum und ein neues Teilelager. Dort werden heute Gebrauchtwagen und Nutzfahrzeuge verkauft. Im Jahre 1995 wurden Flächen im Gewerbegebiet Gereut erworben und ein Neubau erstellt. Nun ist das Unternehmen weiter gewachsen und hat zum Jahreswechsel 2013/2014 einen weiteren Neubau auf dem Firmengelände bezogen.

"Wir haben die Zukunft im Blick"
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen