DAS PROGRAMM DER ELTERNSCHULE AUF EINEN BLICK

|

11. März

Treffpunkt Alleinerziehende

Mütter und Söhne - Chance einer Beziehung

Rita Biste-Wessel, Diplom-Pädagogin, Erziehungs- und Familienberaterin, Nürtingen

Inhalt: Die Mutter-Sohn-Beziehung scheint eine der spannendsten Beziehungen zu sein. Stimmt das so? In Literatur, Film und kulturellem Hintergrund gibt es dazu viele Beispiele. Söhne lieben ihre Mütter und streiten mit ihnen. Mütter und Söhne haben große Konflikte miteinander oder Söhne genießen das Leben im "Hotel Mama". Mütter halten fest, tun sich schwer los zu lassen oder sind die besten Freundinnen ihrer Söhne - "Nichts geht über meine Mutter". Der Nachmittag soll Gelegenheit geben, Beispiele aus dem Alltag zwischen Müttern und Söhnen anzuschauen und welche Perspektiven für eine gelungene Beziehung möglich sind. Impulse der Referentin und Gespräche in der Gruppe zeigen auf, wie Mütter ihre Söhne unterstützen können, sich zu selbstbewussten und zufriedenen Männern zu entwickeln. Bitte mitbringen: ein Mutter-Sohn/ Söhne-Foto.

Veranstaltet von der Katholischen Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit Evangelischen Erwachsenenbildung Geislingen/Göppingen.

Termin: Sonntag, 11. März, 13.30 Uhr,

SOS-Treffpunkt, Schillerstraße 18, Göppingen.

12. März

Wie der Vater so der Sohn!

Gerhard Betz, Systemischer Familientherapeut

Inhalt: In unserer modernen Gesellschaft den vielfältigen Ansprüchen zu genügen, die an Väter gestellt werden, ist nicht immer einfach, scheitert manchmal kläglich und gelingt doch täglich tausendfach erstaunlich gut. Es gilt, Partnerschaft, Familie, Kinder, Beruf und Freizeit unter einen Hut zu bringen, und dabei die Balance zu finden zwischen überhöhten Idealvorstellungen und den Mühen der alltäglichen Ebene. Welche besondere Bedeutung kommt in diesem Kontext der Vater-Sohn-Beziehung zu? Wie können Väter (und Söhne) diese einmalige und doch so alltägliche und normale Beziehung in unterschiedlichen familiären Konstellationen und Entwicklungsphasen gestalten? Gibt es Rezepte für eine "gute" Vater-Sohn-Beziehung oder geht es vielleicht eher darum, möglichst wenig falsch zu machen?

In Kooperation mit der Psychologischen Familien- und Lebensberatung Geislingen.

Termin: Montag, 12. März, 19.30 bis 21.30 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

13. März

Eltern-Baby-Kurse beim DRK Göppingen und Schlierbach

Inhalt: Sie möchten Ihr Kind gesund und glücklich aufwachsen sehen? So geht es allen Eltern. Viele Paare betreten vollkommenes Neuland, wenn das Kind geboren ist. Ein Eltern-Baby-Kurs beim DRK kann hier viele Sorgen nehmen, weil bei den wöchentlichen Treffen viele Fragen beantwortet werden und Entspannung vom Familienalltag zum Programm gehören. Sieben bis acht Mütter/Väter mit Baby finden in den Gruppen gemeinsam Zeit für Austausch, Sinnesanregungen, Entspannung vom Alltag und Unterstützung für die neue Lebenssituation. Sie lernen intensiv mit dem Baby zu kommunizieren und seine Bedürfnisse bewusst zu erkennen. Die Kurse werden von erfahrenen Fachkräften geleitet wie Sozialpädagoginnen oder Kinderkrankenschwestern mit Zusatzqualifikation des Deutschen Roten Kreuz. Schwerpunkt-Themen im ElBa sind die frühkindliche Entwicklung im ersten Lebensjahr, Kleinkindpädagogik und Gesundheitsförderung. Durch den Austausch mit den anderen Eltern und der Kursleiterin werden die vorhandenen elterlichen Fähigkeiten und Qualitäten neu entdeckt und gestärkt.

Tipp: Stärke-Gutschein einlösbar.

Termine: dienstags, ab 13. März, 9.15 Uhr in Göppingen bei Martina Jeutter, für Babys geboren ab Dezember 2011 und mittwochs, ab 14. März, 11 Uhr in Schlierbach bei Angelika Göpfrich, für Babys geboren ab November 2011. Freie Plätze gibt es kurzfristig noch in beiden Gruppen oder für andere Altersgruppen gerne auf Anfrage. Info und Anmeldung: DRK-Kreisverband, Telefon: (07161) 6739-38 oder an c.eigl@drk-goeppingen.de - Weitere Informationen unter www.drk-goeppingen.de/Angebote .

16. März

Nun iss doch endlich wieder normal!

Was ist bloß mit unseren Töchtern los?

Martina Wrobel, Diplom-Sozialpädagogin

Inhalt: Wenn der Süßigkeitenschrank nicht mehr angerührt wird, wenn die Portionen auf dem Teller immer kleiner werden, wenn selbst im Lieblingsgericht nur noch herumgestochert wird und die Tochter immer dünner wird, dann wächst die Sorge und auch Anspannung bei den Eltern. Sätze wie "Nun iss doch wieder normal" oder aber auch "So dünn zu sein, ist doch nicht schön, an einem Mädchen muss doch was dran sein" - sind schnell über den Lippen, zeigen aber keine Wirkung. Handelt es sich bei diesem Verhalten bereits um eine Essstörung? Woran kann man eine Essstörung erkennen und was kann man als Eltern tun? Kann man als Eltern einer Essstörung auch vorbeugen? Diese und weitere Fragen werden an diesem Abend im Vordergrund stehen.

Termin: Freitag, 16. März, 19.30 bis 21 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

19. März

Mütter und Söhne - Chance einer Beziehung

Rita Biste-Wessel, Diplom-Pädagogin

Inhalt: siehe unter 11. März, Treffpunkt Alleinerziehende.

Termin: Montag, 19. März, 19.30 bis 21.30 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

21. März

Montessori-Pädagogik für den Erziehungsalltag

Sandy Müller-Schubert, Sozial-Pädagogin

Inhalt: Anhand von Beispielen aus dem Erziehungsalltag soll gezeigt werden, wie man die Grundsätze der Montessori-Pädagogik im Alltag umsetzen kann: Kinder bei ihrer natürlichen Neugier packen, ihre sensiblen Phasen erkennen, den Forschungsdrang und ihr Bedürfnis zu lernen durch die entsprechende Vorbereitung der Umgebung befriedigen. Eine natürliche Methode der Erziehung, die für Eltern leicht zu praktizieren ist. Kinder lernen selbstständig und brauchen die Erwachsenen nur als Sicherheit im Hintergrund.

Tipp: Stärke-Gutschein einlösbar.

Termin: Mittwoch, 21. März, 19.30 bis 21 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 4. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

Elternkurs: vertrauen - spielen - lernen

Erziehung in den ersten drei Lebensjahren

Monika Banschbach, Diplom-Sozialpädagogin (BA)

Inhalt: Kinder wollen die Welt entdecken. Sie brauchen Mütter und Väter, die sie unterstützen. Die ersten drei Lebensjahre sind dabei besonders wichtig. In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit Erziehung in den ersten drei Lebensjahren. Er soll Ihnen helfen, Ihr Kind in seiner Entwicklung zu begleiten. Der Elternkurs vermittelt an vier Treffen ein Grundwissen über die Bedürfnisse und Fähigkeiten kleiner Kinder. Und er hilft, diese mit eigenen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Grenzen unter einen Hut zu bringen. Gemeinsam mit anderen Eltern geht es leichter und macht Spaß.

In Kooperation mir der Evang. Erwachsenenbildung.

Tipp: Stärke-Gutschein einlösbar.

Termin: Mittwoch, 21. März, 19.30 bis 22 Uhr, Vier mal, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 2. Teilnahmegebühr: 28 Euro / 50 Euro je Paar / 10 Euro Materialkosten. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

22. März

Sind "moderne" Eltern die Kumpel ihrer Kinder?

Erwin Heigl, Diplom-Pädagoge

Inhalt: Der Ruf nach den "Basta-Eltern" wird in der Erziehungsdiskussion immer lauter. Aber wollen wir denn unsere Kinder zu Ellenbogen-Typen erziehen? Partnerschaftlichkeit meint ja nicht kumpelhafte Gleichberechtigung, sondern achtungsvolle Gleichwertigkeit. Weil sie in unserer Gesellschaft unverzichtbar ist, sollte sie von Kindern und Eltern täglich geübt werden.

Tipp: Stärke-Gutschein einlösbar.

Termin: Donnerstag, 22. März, 20 bis 22 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

24. März

Kochtreff Tutti Frutti

Vater-Kind-Kurs

Inhalt: Väter und Kinder kochen, brutzeln, backen und mixen zusammen. Sie zaubern leckere und lustige Gerichte, mit denen sie zu Hause Freunde und Gäste überraschen können. Gerne kochen wir auch eure Lieblingsspeisen und stellen ein Kochprogramm nach euren Wünschen zusammen. Der Kurs findet einmal monatlich statt. Lebensmittelkosten werden umgelegt.

Termin: Samstag, 24. März, 9 bis 12.30 Uhr, Vier mal, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 4. Teilnahmegebühr: Vater mit 1 Kind 60 Euro / jedes weitere Kind 24 Euro. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

26. März

Mütter und Töchter

Rita Biste-Wessel, Diplom-Pädagogin

Inhalt: "Wie meine Mutter will ich nie werden" oder "Meine Mutter ist meine beste Freundin". Zwischen diesen Extremen entwickelt sich die Mutter-Tochter-Beziehung. Wenn eine Frau andere auf die Welt bringt, sind beide auf besondere Art und Weise miteinander verbunden. Manchmal erzeugen Liebe, Schmerz und enttäuschte Erwartungen aber auch eine Verwirrung der Gefühle, die oft ein Leben lang anhält. An diesem Abend können Frauen auf die Spur kommen, wie Mütter und Töchter eine Beziehung führen können, die für beide befriedigend verläuft.

Termin: Montag, 26. März, 19.30 bis 21.30 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

27. März

Einführung in die Pädagogik Emmi Piklers

Isabel Leibfarth, Diplom-Sozialpädagogin

Inhalt: Die Kleinkindpädagogik der Kinderärztin Emmi Pikler basiert auf dem Wissen, dass eine autonome Bewegungsentwicklung, freies Spiel, respektvolle Kommunikation und aufmerksame Pflege die Grundlage für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung sind. Wie kann ein verlässlicher Alltag auf dieser Grundlage gestaltet werden? Wo stört wohlgemeinte Förderung die natürliche Entfaltung? Wie wird gegenseitige Abhängigkeit verhindert? Wie reagiere ich angemessen auf die Signale des Kindes?

Tipp: Stärke-Gutschein einlösbar.

Termin: Dienstag, 27. März, 20 bis 22 Uhr, Haus der Familie Göppingen, Mörikestraße 17, Raum 1. Teilnahmegebühr: 8 Euro / 12 Euro je Paar. Anmeldung: Telefon: (07161) 96051-10 oder unter www.hdf-gp.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen