Celtic, Traditional, Songwriting

Folk mit "Litha" gibt es am Sonntag bei der Geislinger Rätsche. Das Konzert der vier Musiker steht unter dem Titel "Dancing of the Light".

|

Die Band "Litha" gibt unter dem Titel "Dancing of the Light" am Sonntag bei der Rätsche im Geislinger Schlachthof ein Konzert. Beginn ist um 20 Uhr.

2006 begegneten sich vier der bekanntesten und erfolgreichsten Folkmusiker Europas auf einem Musikfestival in Südengland und starteten als "2duos" ihr international erfolgreiches Musikprojekt. Heute nennt die Band sich Litha, nach dem angelsächsischen Namen für das Fest und den Monat der Sommersonnwende, Zeit des Lichts, der Feste und der Musik. Ein treffender Name für eine Band, die die komplette Bandbreite von Celtic, Traditional bis Songwriter und Blues abdeckt.

Feurige Tunes mit treibenden Beats wechseln sich ab mit gefühlvollen Slow-Airs, vierstimmigen Gesangssätzen und Lead-Vocals. Litha wollen ein ständig wechselndes Klangbild in den Schlachthof zaubern und die Zuhörer mit auf eine Reise nehmen, die immer wieder Station in den jeweiligen Heimatländern der Musiker macht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen