Bündnis gegen Nazis hält an Kundgebung fest

Das Bündnis "Kreis Göppingen Nazifrei" begrüßt in einer Pressemitteilung das Verbot des Neonazi-Aufmarschs am 6. Oktober in Göppingen.

|

"Dies ist für uns ein Zeichen, dass die Stadt die Aktivitäten der Rechtsextremisten ernst nimmt", erklärt Bündnissprecher Alex Maier und weist darauf hin, dass das Bündnis an seiner geplanten Kundgebung festhalten wird. "Die Entscheidung liegt nun beim Gericht. Egal ob die Neonazis marschieren oder nicht, wir wollen Gesicht zeigen gegen Rassismus, Intoleranz und die Einschüchterungsversuche der Faschisten." Die Kundgebung des Bündnisses unter dem Motto "Frische Farbe statt brauner Tünche!" ist für den 6. Oktober mit 1000 Teilnehmern von 10 bis 12 Uhr auf der Poststraße, Kreuzung Pflegstraße, angemeldet.

Als Rednerinnen haben bereits die Landtagsvizepräsidentin Brigitte Lösch, die Verdi-Landesbezirksleiterin Leni Breymaier, die Landessprecherin der VVN-BdA, Ilse Kestin, sowie der Dekan des evangelischen Kirchebezirks Göppingen, Rolf Ulmer, zugesagt. Das Bündnis erfährt bei seinem Vorhaben breite Unterstützung durch knapp 50 Vereine, Parteien, Kirchen, Gewerkschaften sowie zahlreiche Privatpersonen. Zudem wird das Bündnis am kommenden Samstag ab 10 Uhr mit einem Infostand an der Marktstraße über seine Kundgebung informieren.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen