Brunnen bieten Abkühlung in der Stadt

Wenn die Sonne scheint und der Schweiß in Strömen rinnt, dann suchen die Göppinger nach Abkühlung in der Stadt. Da kommen die gut zehn Brunnen und Wasserspiele für Mensch und Tier wie gerufen.

|

An heißen Tagen nehmen Hunde gerne einen Schluck aus den Brunnen. Zwar werden einige Anlagen mit geringer Wassermenge, so wie der Stauferbrunnen im Schlosswäldle, mit Trinkwasser gespeist, „sie haben aber keine Trinkwasserqualität“, sagt Henry Mutke, Referatsleiter für Umweltschutz und Grünordnung der Stadt Göppingen. Aus hygienischen Gründen wird das Wasser der meisten Brunnen gechlort. Zusätzlich sorgen Fontänen in Brunnen für Sauerstoff – dadurch steht das Wasser nicht ab. Durch Umwälzpumpen wie beim Seerosenteich am Schlossplatz zirkuliert das Wasser, wird von einer Filteranlage aus Kies, Sand und Wasserpflanzen gereinigt und über die Brunnenstele wieder ins Becken geleitet.

Damit die Wasserqualität im Gleichgewicht bleibt, kommen dort und in den Wasserbecken des Stadthallenparks noch weitere kleine Helfer zum Einsatz: „Wir setzen auf sogenannte effektive Mikroorganismen“, erklärt Mutke. Das sind zum Beispiel Milchsäurebakterien und andere nützliche Mikroben, die als Lösung in das Wasser geschüttet werden und sich dort vermehren. „Damit wird das Wasser quasi geimpft und die Selbstreinigungskräfte unterstützt“, sagt Mutke. Die Mikroben sorgen dafür, dass sich nicht zu viele Algen bilden und reduzieren den Modergeruch.

Ein Mineralbrunnen in der Stadtmitte

Trinkbar ist in der Kernstadt nur das Sauerwasser aus dem Brunnen nördlich des Marktplatzes, das aus 30 Metern Tiefe entnommen wird. Auch das Wasser am Brunnenhäusle in der Mörike-Anlage wäre genießbar – es ist aber aktuell außer Betrieb, weil die Steigleitung korrodiert ist. Laut Mutke werde sie voraussichtlich 2016 saniert. Der Wasserlauf durch die Mörike-Anlage ist kein Brunnen, sondern Wasser aus dem Brühlbach, der in heißen Sommern wie in diesem, austrocknet.

Für den Betrieb und die Unterhaltung der mehr als 30 Brunnen im gesamten Stadtgebiet stehen jährlich 42.000 Euro zur Verfügung an externe Dienstleister. Dieser Etat ist laut Mutke knapp bemessen und der Bedarf werde durch neue Brunnen und Wasseranlagen weiter steigen. Zudem hat der Betriebshof Aufwendungen in Höhe von 63.000 im Jahr für die Säuberung vor dem An- und Abstellen der Brunnen oder kleinere Reparaturen. Während des Jahres werden die Brunnen nach Bedarf gereinigt. Die Anlagen in der Innenstadt müssen täglich von Abfällen und sonstigen Verschmutzungen gereinigt werden. 

Ein Fußbad ist grundsätzlich erlaubt

Aufgrund eines Konzessionsvertrages mit den Göppinger Stadtwerken ist das Frischwasser für die Brunnen kostenfrei, es fällt nur die Abwassergebühr an, wenn das Wasser in die Kanalisation läuft. Bei kleineren Brunnen versickert das Abwasser des Brunnens einfach in der Grünanlage des Schlosswäldchens.

Die Verhaltensregeln für Mensch und Tier an öffentlichen Brunnen stehen unter Paragraf 17 der Göppinger Polizeiverordnung. Diese sind aber sehr allgemein gehalten und besagen, dass die Brunnen nicht verunreinigt und nur entsprechend ihrer Zweckbestimmung verwendet werden dürfen. Dass die Bürger ihre Füße in den Wasserlauf der Neuen Mitte strecken stellt für die Stadtverwaltung kein Problem dar - schließlich wurden die Wasserspiele bewusst angelegt. In den Stadthallenbecken beispielsweise ist das Baden aber verboten, auch "um Beschädigungen an der Technik zu verhindern", erklärt Mutke. 

Die Google-Map zeigt die Standorte der Göppinger Brunnen:

 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Brunnen und Wasserspiele

Besonders im Sommer suchen die Menschen Abkühlung an den zahlreichen Göppinger Brunnen und Wasserspielen. Sie bilden kleine Oasen in der Stadt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen