Branik kocht im Stauferkreis

Er gilt als der Hobbykoch und Feinschmecker unter den Rundfunkmoderatoren: Michael Branik kocht für sein Leben gern und schaut zusammen mit der NWZ im Stauferkreis in Töpfe und Pfannen.

|
Mit seinem Zander-Gericht konnte Gerhard Wahl bei Michael Branik punkten.

Seine Kochsendung hören Hundertausende im Land, die Rezepte klicken hernach im Internet Zehntausende an. Wenn SWR4-Moderator Michael Branik bei Profis und Hobbyköchen in Töpfe und Pfannen schaut und eindrucksvoll schildert, was da gebruzzelt und gegart wird, hängt seine große Fangemeinde am Radio. In Zusammenarbeit mit der NWZ entstehen derzeit drei Beiträge im Landkreis Göppingen. Dabei geht es um regionale und bodenständige Küche mit Pfiff. Hierfür suchte der Radiomann drei Köche, die diesen Ansprüchen gerecht werden. Zusammen mit der NWZ fand der Moderator seine Koch-Partner. Der erste, mit dem Branik heute Vormittag für seine Sendung in der Küche steht, ist Gerhard Wahl vom Landgasthof Heldenberg in Lauterstein-Nenningen. Im März und April folgen weitere Folgen mit Köchen aus dem Landkreis.

"Ich koche regional, weil ich leidenschaftlich gern auf die Jagd gehe und deshalb auch gern Wildgerichte koche. Ich liebe die heimische Natur, lebe von und mit ihr - so liegt es nahe, dass ich auch so koche," sagt Gerhard Wahl, dem die Arbeit mit Michael Branik sichtlich Spaß machte.

Für Radiomann Michael Branik kommt ein zweigängiges Menü auf den Tisch, unter anderem mit Zander und Kalbstafelspitz. "Bodenständige Rezepte, etwas verfeinert und mit regionalen Zutaten gekocht", schwärmte Branik, der das gemeinsame Küchenabenteuer für seine Kochsendung aufgezeichnet hat. Die Hörer können das gemeinsame Bruzzeln in Nenningen heute, Mittwoch, ab 10 Uhr im Programm von SWR 4 mitverfolgen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen