Bomms zwölfter Häberle-Krimi soll verfilmt werden

|

Das Dutzend voll macht Manfred Bomm mit seinem neuesten Regionalkrimi "Mundtot" aus dem Gmeiner-Verlag: Bereits zum zwölften Mal ermittelt

der Göppinger Kommissar Häberle in einem Mordfall.

"Mundtot" könnte für Bomm und Häberle dennoch ein ganz besonderer Fall werden: Der Süßener Filmemacher Gerhard Stahl plant nämlich, den Krimi des Eybacher Erfolgsautors zu verfilmen. Bomm selber könnte dann in einer Hauptrolle als Journalist Georg Sander zu sehen sein. Mit Geldgebern als Teilhaber soll ein Filmetat von bis zu drei Millionen Euro zusammenkommen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suche nach der Brandursache in Hausener Lagerhalle

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr Bad Überkingen den Brand in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Hausen am Freitagabend. 2000 Liter Diesel entzündeten sich. weiter lesen