Bäckerei kämpft gegen Wegwerf-Gesellschaft

Die in Gingen ansässige Bäckerei Michael Kauderer hat in der Unteren Marktstraße in Göppingen eine neue Filiale eröffnet, in der es "Gutes von gestern" zum günstigen Preis zu kaufen gibt.

|
Vorherige Inhalte
  • Gutes von gestern zum günstigen Preis: Die Bäckerei Kauderer hat in der Unteren Marktstraße in Göppingen dafür eine eigene Filiale eröffnet. 1/2
    Gutes von gestern zum günstigen Preis: Die Bäckerei Kauderer hat in der Unteren Marktstraße in Göppingen dafür eine eigene Filiale eröffnet. Foto: 
  • Wehrt sich gegen die Wegwerfgesellschaft: Michael Kauderer, Inhaber der Bäckerei Kauderer, die in Gingen Backwaren für zwölf Filialen produziert. 2/2
    Wehrt sich gegen die Wegwerfgesellschaft: Michael Kauderer, Inhaber der Bäckerei Kauderer, die in Gingen Backwaren für zwölf Filialen produziert.
Nächste Inhalte

Die einen essen es am liebsten, wenn es noch warm ist, andere mögen es erst, wenn es einen Tag durchgezogen ist und seinen Geschmack voll entfaltet hat: Unser tägliches Brot. Die Geschmäcker sind verschieden und auch der Inhalt des Geldbeutels variiert. Viele Bäckereien bieten daher in ihren Ladenlokalen Backwaren vom Vortag zum günstigen Preis an. Dennoch werden hierzulande täglich tonnenweise Backwaren "entsorgt". Bei Bäckereien mit mehreren Filialen fällt am Ende des Tages eine Menge Überschuss an. Michael Kauderer, Inhaber der Bäckerei Kauderer, die in Gingen in ihrer "Gläsernen Backstube" Backwaren für zwölf Filialen produziert, erklärt den Grund: "Die Kunden wollen bis Ladenschluss aus dem vollen Sortiment auswählen können."

Der Rücklauf geht teilweise an die Tafeln, der Rest landete in Containern und schließlich in einer Biogasanlage. Eine Tatsache, die Kauderer nicht gefallen wollte. "Es ist doch schlimm, dass einwandfreie und aufwendig produzierte Backwaren 'entsorgt' werden, obwohl Millionen Menschen rund um den Erdball nicht satt werden" meint er. Die Tatsache, dass mit seinen Rücklaufmengen eine ganze Filiale versorgt werden könnte, brachte ihn auf die Idee ein Geschäft mit Vortagesware zu eröffnen. In der Unteren Marktstraße in Göppingen fand sich eine geeignete Lokalität. Nach längerer Umbau-phase eröffnete im Oktober das "Cleverle", wo nun Backwaren vom Vortag zum halben Preis angeboten werden. Außerdem gibt es Zweite- Wahl-Backwaren mit kleinen Schönheitsfehlern und Übungsstücke von Auszubildenden zum günstigen Preis. Laut der Bäckerinnung ist das "Cleverle" das einzige Geschäft dieser Art im Landkreis Göppingen.

"Selbstverständlich unterstützen wir wie seither auch weiterhin die Tafeln der Carisatt", betont Michael Kauderer. Allerdings ist dort für den Einkauf ein Berechtigungsschein notwendig. Bei 'Cleverle' können auch all jene einkaufen, die einen solchen nicht haben.

Einen verantwortlichen Beitrag für Umwelt und Zukunft zu leisten, ist Kauderer ebenfalls wichtig. "In unserem Brothaus in Gingen wird in höchstem Maße umweltbewusst produziert", erklärt er. Im Rahmen eines ganzheitlichen Energiekonzepts wurden an den Öfen und der Kälteanlage moderne Wärmerückgewinnungssysteme installiert. Die überschüssige Energie wird so nicht zum Schornstein hinausgeblasen, sondern vollständig in den Produktionskreislauf zurückgeführt und unter anderem zum Heizen und für die Erwärmung von Brauchwasser verwendet. "Damit reduzieren wir nicht nur unseren Energiebedarf, sondern ganz erheblich auch unseren CO2-Ausstoß", erklärt Kauder. "Die Abluft unserer Öfen wird aufwendig gereinigt und ist völlig geruchsfrei." Produziert wird bei Kauderer ganz bewusst in einer "Gläsernen Backstube", in der man den Bäckern sozusagen über die Schultern schauen kann.

"Bei uns ist jede Brezel noch handgeschlungen, und es wird ohne fertige Backmischungen, Fertigfüllungen, künstliche Zusatzstoffe oder gar Teiglingen gearbeitet", erklärt Kauderer. Bei der Herstellung der Backwaren werde Wert darauf gelegt, den Teigen Zeit zum Reifen und Gehen zu geben. Für Brote werden ausschließlich eigene, nach traditionellen Rezepten und Methoden selbst hergestellte Vor- und Natursauerteige und natürliche Rohstoffe verwendet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen