Azubis filmen ihre Arbeitsplätze

Für ein Projekt der Stadt Göppingen haben sich Lehrlinge bei Alltagsaufgaben in ihrem Beruf filmen lassen. Das Video soll unterschiedliche Berufsmöglichkeiten für junge Menschen präsentieren.

|
Die jungen Auszubildenden sind mächtig stolz auf ihren Film „Azubi@work“, für den sie bei der alltäglichen Arbeit in ihrem Beruf gefilmt wurden.  Foto: 
Für einen Imagefilm der Stadt Göppingen haben 13 Lehrlinge Ausbildungsberufe der Hohenstaufenstadt vorgestellt und dabei ihre schauspielerischen Künste unter Beweis gestellt. Ziel sei es, jungen Menschen, die sich bei der Berufswahl noch nicht entscheiden konnten, vielfältige Möglichkeiten der Arbeitsstellen in Göppingen zu zeigen.

Von dem Ergebnis des „ungewöhnlichen Projekts Azubi@work“ ist Göppingens Oberbürgermeister Guido Till begeistert: „Es ist ein zielgruppengerechter Beitrag entstanden, der mir sehr gut gefällt.“ Die Stadt biete gute Ausbildungsplätze, suche aber auch gute Lehrlinge.

Fleißig gedreht und geschnitten haben das Video Mitarbeiter der Filmproduktionsfirma UN Media aus Ravensburg sowie der Göppinger Filstalwelle. Etwas länger als drei Minuten geht der Film, der über einen Zeitraum von sechs Wochen geplant und an drei Drehtagen aufgenommen wurde.

„Die Azubis durften sich selbst überlegen, welche Situationen gefilmt werden sollen“, sagt Ulf Nürnberger, Inhaber der UN Media und Mitorganisator des Projekts. Über die Ideen habe es öfters Diskussionen gegeben. Das Team habe versucht, die Vorschläge der Auszubildenden passend umzusetzen.

Der 21-jährige Hüseyin Simsekyakar war der einzige männliche „Schauspieler“ beim Projekt: „Der Film ist echt besser geworden als ich dachte“, fügt der Elektroniker schmunzelnd hinzu. Die 26-jährige Anja Anwanderer hat vor kurzer Zeit ihre Ausbildung zur Erzieherin absolviert. Es sei eine aufregende Erfahrung für sie gewesen. „Ich hatte echt Lampenfieber beim Dreh. Im Endeffekt war’s dann gar nicht so schlimm“, berichtet Anwanderer. Der Film kann bereits auf der Homepage der Stadt und der Filstalwelle angeschaut werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Aus Übung wird Ernst: Göppinger Bergretter helfen Schwerverletztem

Als ein Wanderer am Samstag vom Buchstein vor der Tegernseer Hütte abstürzte und sich schwer verletzte, wurde die Bergwacht Göppingen per Zufall zum Erstretter. weiter lesen