Ausflug besser an einem Samstag

|

So sehr ich den städtischen Bediensteten ihren Betriebsausflug auch gönne, muss die Frage erlaubt sein, ob dafür in der heutigen Zeit immer noch ein vom Steuerzahler finanzierter Arbeitstag herhalten muss? Auch die für eine solche Praxis Verantwortlichen sollten zwischenzeitlich eigentlich bemerkt haben, dass die "fetten Jahre" auch in Göppingen längst vorüber sind und auch sogenanntes "Gewohnheitsrecht" keine heilige, unantastbare Kuh ist.

Mit rund 34 Millionen Euro - 28,57 Prozent des Haushaltes 2012 - sind die Personalkosten der höchste Ausgabenfaktor der Stadt Göppingen. Ende 2012 rechnet man mit einer Verschuldung der Stadt in Höhe von 50,3 Millionen Euro. Ich bin sogar überzeugt, dass ein Großteil, wenn nicht sogar die Mehrheit der Beschäftigten, diese Diskrepanz selbst empfindet und auch einem Betriebsausflug beispielsweise an einem arbeitsfreien Samstag zustimmen würde. Einnahmen kann man nicht nur durch höhere Steuern verbessern, sondern auch und vor allem durch das Abschaffen unnötiger Ausgaben.

Paul Seuffert, Göppingen

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Probleme dank Sperrung der B297 zwischen Göppingen und Rechberghausen

Seit Montag ist die B 297 zwischen Göppingen und Rechberghausen gesperrt. Schleichweg am Waldheim wird trotz roter Ampel immer wieder benutzt. weiter lesen