AUS DER HEIMISCHEN WIRTSCHAFT vom 22. September

|

Bäckerei Rolf Weiss

Kreis Göppingen - Ein frisches Oberhofenbrot als kernigen Baustein zur Innenrenovierung der Oberhofenkirche bietet die Bäckerei Rolf Weiss ab dem 28. September in allen Filialen an. Die 500-Gramm-Laibe des neuen Weizen- und Roggenschrotbrots sind durch die Zugabe von Kartoffeln, Sesam und Leinsamen nicht nur gesund, sondern auch knackig frisch. 50 Cent jedes verkauften Brotes fließen in die Baukasse der Oberhofenkirche, verspricht die Bäckerei. Darüber hinaus werden 250 Oberhofenbrote den Erntedankaltar der Stadtkirche schmücken. Nach dem Gottesdienst werden die Bote verkauft. "Das ist mein Beitrag zum Erntedankfest und zur Kirchenrenovierung", sagt Rolf Weiss und freut sich über die mit einer weißen Banderole als "Oberhofenbrot" gekennzeichneten Brote. Der Erntedankgottesdienst beginnt am 30. September um 9.30 Uhr in der Stadtkirche Göppingen.

Betriebskrankenkasse

Voralb Heller Leuze Traub

Nürtingen - Die BKK Heller Leuze Traub zahlt im Oktober bis zu 60 Euro Prämie an ihre Mitglieder. Die Mitglieder, so teilt die Krankenkasse mit, erhalten in den nächsten Tagen einen Prämienscheck. Die in den vergangenen Jahren eingeschlagene Geschäftspolitik und positive Verhandlungen etwa im Arzneimittelbereich hätten dazu geführt, dass das Jahr 2011 mit einem "ordentlichen Gewinn" abgeschlossen werden konnte. "Wir wollen, dass unsere Mitglieder am Erfolg unserer BKK teilhaben", so der Verwaltungsratsvorsitzende und Arbeitgebervertreter der Firma Gebr. Heller Maschinenfabrik, Gerhard Reiner. Bereits im Juli beschloss der Verwaltungsrat der Kasse daher die Prämienzahlung - und zwar rückwirkend für das Jahr 2011. Laut Bernhard Zinser, Vorstand der BKK Voralb, sollen auch die Trägerunternehmen am Erfolg ihrer Krankenkasse teilhaben. So trat bereits zu Jahresbeginn 2012 ein Vertrag zur Förderung des betrieblichen Gesundheitsmanagements bei der Firma Heller in Kraft. Bei Erfüllung der Ziele werde Heller zum Jahreswechsel ebenfalls einen Bonus erhalten können.

Textilpflege Kober

Eislingen - Die Textilpflege Kober an der Eislinger Gartenstraße erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die Wäscherei ist seit 82 Jahren in Familienhand und das soll auch so bleiben. Inhaberin Doris Kober und ihr Mann Rolf, der Textilingenieur ist, freuen sich, dass sowohl der Sohn als auch die Enkelin die Meisterprüfung abgelegt haben und in ihre Fußstapfen treten. In einem Bericht über die Übernahme der Wäscherei Wilhelm Weißenborn durch das Bettengeschäft von Ulrich Schaible-März war versehentlich der Eindruck vermittelt worden, es gebe nur noch eine Reinigung in Eislingen. Dabei sind es mit der Textilpflege Kober mindestens zwei. Reinigen, Waschen, Bügeln und Mangeln gehören zum Angebot der Wäscherei. "Unsere Spezialität ist Flecken entfernen", so Rolf Kober. Zudem unterhält die Wäscherei einen Hol- und Bringservice.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stimmabgabe ist jetzt schon möglich

Etwa 179.000 Kreisbewohner sind am 24. September wahlberechtigt. Die Stimmzettel sind bereits an die Kommunen gegangen. weiter lesen