AUS DER HEIMISCHEN WIRTSCHAFT vom 10. März

|
Andrea Stark setzt bei ihrem "BioMobil" auf Frische.

Bio-Mobil Stark

Göppingen. Im wahrsten Sinne des Wortes wieder aufgetaucht ist Andrea Stark, die Betreiberin des ehemaligen Bio-Supermarktes in Göppingen. Ende 2009 hatte sie ihren Markt in der Hohenstaufenstraße an die Großhandelskette Dennree verkauft, die seither den Denns-Markt beim Kaiserbau betreibt. Den Schritt hat sie nie bereut."Um als Vollsortimenter im Bio-Bereich erfolgreich zu sein, muss man viele Kompromisse machen, einige davon schmeckten mir nicht." Andrea Stark packte erst einmal ihre Sachen und zog nach Ägypten, wo sie als Tauchlehrerin arbeitete und ihren zweiten Mann kennenlernte. "Der Bio-Gedanke hat mich aber nie los gelassen, ich suchte nach einer Alternative zum bisherigen Biohandel," so Stark. Bald stand dann fest, statt "Bio-Markt" soll es ein "Bio-Mobil" der besonderen Art werden. "Ich nutze eine Angebotsnische und liefere hauptsächlich Bio aus der Region", so die studierte Lebensmittel-Marketing-Fachfrau. Gemüse, Obst, Bäckereiwaren, Fleisch, Wurst und Käse werden per Internet bestellt und ab einem Bestellwert von zehn Euro frei Haus geliefert. Stark: "Im Moment beliefern wir unsere rund 100 Kunden mittwochs oder donnerstags. Ihr neue Aufgabe macht sie sehr zufrieden: "Wir unterstützen mit unserer Arbeit die Bauern vor Ort und die regionale Sortenvielfalt, das war mir sehr wichtig. Und da wir komplett auf Lagerhaltung verzichten, können wir alles sehr frisch liefern.

Sports und Fun

Donzdorf. "Sport und Fun" in Donzdorf legt seit Jahren ein Augenmerk auf die Gesundheit und Fitness der Mitglieder. Nun wurde das Angebot auch für Nicht-Mitglieder um die "neue Wunderpille unter den modernen Trainingsgeräten" erweitert . Der "MihaBodytec" ist Rehabilitations- und Trainingsgerät in einem. Durch sanfte Elektrostimulation werden in einem effektiven Ganzkörpertraining alle Muskelgruppen gleichzeitig angesprochen. Das Resultat ist eine optimierte Ausbildung der Muskulatur . Die intelligente Technologie ermöglicht eine Trainingsintensität, die auch tiefer liegende Muskelschichten erreicht, die bei herkömmlichem Gerätetraining in der Regel kaum beansprucht werden. "Dank dieser Wirkungsweise werden in kurzen Trainingseinheiten schon nach wenigen Wochen hervorragende Resultate erzielt, die bisher nur durch intensives und langwieriges Krafttraining erreicht werden konnten", heißt es in einer Pressemitteilung.

Karle und Hartmann

Heiningen. Jedes Unternehmen schätzt gesunde, motivierte und qualifizierte Mitarbeiter. Daher hat die Firma Karle und Hartmann aus Heiningen in Kooperation mit dem Sport- und Gesundheitszentrum Heiningen für seine Mitarbeiter ein neues Konzept der Prävention und Rehabilitation erarbeitet. Seit einem Monat können kostenfrei Bewegungsprogramme und Fitnessangebote, wie z.B. Rückenkurse, Zirkel- und Cardiotraining, Indoorcycling und Pilates, beim Sport- und Gesundheitszentrum unter fachkundiger Anleitung genutzt werden. Um mit Spaß bei der Sache zu sein, stellt die Firma Karle und Hartmann seinen Mitarbeitern auch die Trainingsbekleidung.

Carl Stahl

Süßen. Der Spezialist auf dem Gebiet der Seil-, Hebe- und Sicherheitstechnik, die Carl Stahl GmbH in Süßen, ist 2011 zweistellig gewachsen und erstmals einen Umsatz von einer Viertel Milliarde Euro erzielt. Dies verdankt die Unternehmensgruppe unter anderem seinen rund 160 Vertriebsmitarbeitern in Deutschland. Von 22 Standorten aus sind sie nah am Kunden und verfügen über eine hohe Produktkompetenz. Jüngst wurde diese bei der jährlichen Verkäuferkonferenz am Stammsitz in Süßen wieder geschult.

Ein Zirkeltraining mit vier Stationen sowie anschauliche Vorträge bewirken, dass das erlernte Wissen bei den Teilnehmern sitzt. In Gruppen schulten die Fachreferenten aus dem Unternehmen und von Lieferanten die Teilnehmer der Verkäuferkonferenz in persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA), Flaschen- und Ratschzüge der Eigenmarke Condor, Hydraulik sowie Krantechnik.

CT-Kran-Service

Salach. Das Unternehmen CT-Kran-Service mit Sitz in Salach agiert im Bereich Baukranservice, eigenen Angaben zu Folge als branchenführendes Unternehmen, seit 1996. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren ein Partnernetzwerk im süddeutschen Raum und dem benachbarten Ausland aufgebaut. CT-Kran-Service gliedert sich in fünf Einheiten: Service, Achssysteme, Instandhaltung und Technologie. Die Firma verfügt heute über 250 Baukrane im Mietpark und transportiert und montiert sämtliche Fabrikate mit eigenem Equipment und Spedition. Zudem bildet sie im Bereich Baukranelektrik Fachkräfte, mit eigener Ausbildungsabteilung, aus. CT-Kran-Service restauriert auch gut eingeführte Kranmodelle auf neusten Stand, erstellt Wertgutachten und Restlaufzeitberechnungen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen