AUS DEN VEREINEN vom 23. Februar

|
Der Musikverein Schlierbach waren zum Rosenmontagsumzug in Köln. Dort konnten sie das närrische Treiben erleben. Alle Fotos: Privat

Gruppe "Lebensfreude"

Kreis Göppingen - Die Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" für Menschen mit Ängsten und Depressionen traf sich in Sulpach zur monatlichen Wanderung. Von der Kirche aus ging es am Waldrand entlang nach Rosswälden, wo sich die Teilnehmer im Bäckerhaus stärkten. Nach guten Gesprächen ging es über Weiler und den Wasserturm zurück zum Ausgangspunkt nach Sulpach.

Musikverein Schlierbach

Schlierbach - Nach den närrischen Tagen sind die Musiker des Musikvereins Schlierbach wieder zurück aus Köln. In der Domstadt begleiteten die Schlierbacher erneut den Rosenmontagszug. Eingereiht hat sich der Musikverein Schlierbach in der Gruppe 37 bei der Karnevalsgesellschaft Colombina Colonia, 1. Kölner Damen K.G. "De kölsche Düjver". Das Motiv des Wagens zeigte den Deutschen Michel, der die Figur des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff aus einem viel zu großen Anzug herauszog. Die Schlierbacher waren bereits am Sonntag nach Köln gereist und genossen am Vorabend das Karnevalstreiben in der Rheinmetropole.

Kolpingfamilie Eislingen

Eislingen - Die Vorsitzende des Zupforchesters der Kolpingfamilie, Christine Risel, begrüßte die Gäste zur Mitgliederversammlung. Da keine Wahlen anstanden, machte sie nach dem Jahresrückblick, den Berichten und der Entlastung des Vorstandes gleich mit den Ehrungen weiter: Für 25 Jahre passiver Mitgliedschaft wurden Hans Busch und Siegfried Riedmüller geehrt. In seinem Grußwort als Präses der Kolpingsfamilie bedankte sich Siegfried Riedmüller, auch im Namen von Pfarrer Bernhard Schmid, für alle Einsätze des Zupforchesters und wünschte eine gute Zukunft. Wer sich dem Zupforchester anschließen möchte, ist eingeladen, freitags um 20 Uhr im Kolpingheim, Königstraße 64, zur Spielstunde zu kommen.

Gesangverein Wangen

Wangen - Der Gesangverein Wangen traf sich kürzlich zu einer Mitgliederversammlung. 50 Mitglieder sowie Bürgermeister Daniel Frey und der 1. Vorsitzende des Musikverein Wangen, Ulrich Heuschkel, waren gekommen. Klaus Wahl berichtete über das vergangene Jahr. Hervorzuheben sind die Mitwirkung der "Uvos" zum zehnjährigen Bestehen des Chors "Belcanto" in Holzhausen, die Mitwirkung des Kinderchors beim Festkonzert 150 Jahre Liederkranz Adelberg und das Lichterfest an der Gemeindehalle. Die Kassiererin Priska Flaig trug den Kassenbericht für das Jahr 2011 vor und gab detaillierte Zahlen bekannt. Die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Anschließend berichteten die Chorleiter über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Für jeweils zwei Jahre wurden einstimmig von der Versammlung gewählt: 2. Vorstand Judith Schlenker, Schriftführerin Sabine Reck, Kassenprüferin Melitta Schwarzmeier, Jugendleiterin Eveline Coman. Es mussten zwei Sitze im Ausschuss neu besetzt werden. Auf ein Jahr wurden gewählt Sabine Klojcnik und Melanie Gerauer.

Tauchclub Seepferdle

Eislingen - Gut die Hälfte der wahlberechtigten Erwachsenen waren bei der Mitgliederversammlung des Tauchclubs im FC-Heim in Eislingen vertreten. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Otto Köpf folgten die Berichte. Positives gab es beim Kassenbericht zu vermelden. Der Verein hat dank einiger gewonnener Wettbewerbe bezüglich guter Jugendarbeit das Jahr finanziell positiv abgeschlossen. Das Geld wird in die Wartung und Neuanschaffung von Geräten investiert, um für die Ausbildung von Tauchern und die Jugendarbeit ein weiterhin hohes Niveau anzubieten. Nach der Entlastung des Vorstandes ohne Gegenstimmen wurde turnusmäßig die Hälfte des Ausschusses neu gewählt. Der zweite Vorsitzende Andreas Maichl wurde in seinem Amt bestätigt ebenso wie Schatzmeisterin Dagmar Claus-Nitsche, Veranstaltungsleiter Thomas B. Matheis und Schriftführer Carsten Schöps. Dieter Diebolder wurde zum Trainingsleiter gewählt, da Claudia Haap nicht mehr antrat. Peter Redemann übernahm das Amt von Diebolder als zweiter Beisitzer.

TSG Eislingen Skiabteilung

Eislingen / Schnittlingen - Zweimal hintereinander an einem Samstag im Februar veranstaltet die TSG Eislingen Skiabteilung e.V. ihren Skikindergarten. Skifahren lernen für die Allerkleinsten im Alter von vier bis sechs Jahren ist dann angesagt. Diese Saison konnte aufgrund der sibirischen Kälte der Skikindergarten lediglich einmal stattfinden, dafür aber in heimischen Gefilden, in Schnittlingen. Auch ohne moderne Hilfsmittel wie Förderbänder zum bequemen Aufstieg haben die Skilehrer der Skiabteilung der TSG Eislingen die Kinder mit Spaß und Action zu ersten Versuchen auf ihren Skiern ermutigt. Mit einem kleinen Parcours, der die grundlegenden Elemente des Skifahrens nebenbei und spielerisch vermittelt, entwickelten sich die Skikinder zu begeisterten Pistenflitzern. Zu guter Letzt gab es eine kleine Abschluss- Olympiade. Mit Medaillen und Urkunden gekürt kehrten die "Olympioniken von morgen" fröhlich wieder heim.

Liederkranz Salach 1858

Salach - Der Liederkranz Salach veranstaltete seine Sänger-Fasnet im herrlich dekorierten Liederkranz-Saal der Stauferlandhalle. Zuerst begrüßte der Vorsitzende Manfred Junginger alle närrisch kostümierten Besucher und lud zur Stärkung mit einem Vesper ein. Anschließend eröffnete ein Minnesänger namens "Raldus vom staufischen Chorgestein" (alias Reinald Weimer) mit einem Fasnets-Prolog den närrischen Abend und führte durchs bunte Programm, das mit dem gemeinsam gesungenen Salacher Fasnetslied von Josef Staufenmaier begann. Eigene "Künstler" des Vereins trugen mit lustigen und geistreichen Gedichten, Büttenreden, Sketchen und Liedern zu dem stimmungsvollen Abend bei. Hierbei sind besonders zu nennen: Walter Dangelmeyer und als große Überraschung Else Hartmann mit Gedichten ihres verstorbenen Vaters, außerdem die "Lady-Singers" (acht Sängerinnen), Albert Weber als "alter Sänger", die zwei "Kaffee-Dandene" Sieglinde Frey und Blanka Mühleis (die neu ernannten "Liederkranz-Zwillinge") sowie als zweite Überraschung Gerlinde Hampel als Solo-Sängerin. Mit Salacher Fasnetsliedern ging das Programm, aber noch nicht der Abend, stimmungsvoll zu Ende. Wer beim Liederkranz mitsingen möchte, kann donnerstags um 19.30 Uhr im Liederkranz-Saal im ersten Geschoss der Stauferlandhalle vorbeischauen. Infos gibt es auch im Internet unter www.liederkranz-salach.de

Albverein Eislingen

Eislingen - Eine Tour der Freizeitwanderer südlich vom Schloss Filseck war alles andere als eine Wanderung für Zartbesaitete und Genießer. Denn heftiger Schneefall in der vorausgegangenen Nacht, starker Wind, vermischt mit Regen oder Schneeregen waren die keineswegs einladenden Begleitumstände. Auf Schloss Filseck konnten sich die Wanderer bei einer einstündigen Besichtigung der Anlage, die der Geschäftsführer des Fördervereins für Schloss Filseck leitete, ein wenig aufwärmen. Die Gruppe wurde mit der heutigen Nutzung des Schlosses als Kulturamt des Landkreises Göppingen mit Kreisarchiv und Kreisarchäologie sowie mit den verschiedenen Räumen und der Dokumentation im Dachgeschoss vertraut gemacht. Vom Schloss aus stapften die Wanderer durch den knöcheltiefen jungfräulichen Schnee Richtung Charlottensee, vor dem kalten Wind und Schneeregen Schutz suchend in einem dazwischen liegenden größeren Waldstück. Vorbei am total eingeschneiten See, den Charlottenhof im Blickfeld, wurde entlang eines Waldrand- und Wiesenwegs, teilweise auch querfeldein, Sparwiesen erreicht. Ohne langen Aufenthalt konnte über den Gestöckweg und den "Baronenwald" die nächste Etappe, nämlich Jebenhausen und die dortige Mittagseinkehr in einem Gasthaus, ins Visier genommen werden. Die Schlussetappe führte zunächst in Nord-Südrichtung durch das westlich von Jebenhausen gelegene verschneite Pfuhlbachtal und später meist querfeldein durch ein als Rauhburren bezeichnetes Gebiet.

Hundesportverein TvO

Göppingen - Trotz eisiger Wintertemperaturen hat der Hundesportverein TvO Göppingen mit seinen neuen Welpen- und Junghundekurs vor zwei Wochen begonnen. Jeden Samstag um 9.30 Uhr treffen sich nun die Hundekinder, um gemeinsam zu toben, unbekannte Untergründe zu erforschen oder erste kleine Suchspiele mit ihren Besitzern zu erleben, um die Bindung zu stärken. Die Übungsleiterin gibt Tipps und Tricks für kleine Alltagsprobleme und Hilfestellung bei den ersten Grundkommandos wie Sitz, Platz und Hier. Beim Hundesportverein Göppingen wird vom kleinen Chihuahua bis zum Schäferhundwelpen eine bunte Truppe angeboten. Wenige Plätze sind noch frei. Hunde im Alter von neun Wochen bis zum zehnten Monat können angemeldet werden. Weitere Informationen auf www.hsv-tvo.de oder bei Susanne Bedö unter Telefon: (07161) 656 77 33.

Kapelle Hohenstaufen

Göppingen - Kürzlich konnte der Vorsitzende der Musikkapelle Hohenstaufen, Manfred Weinberger, 46 aktive und passive Mitglieder zur Hauptversammlung im "Haus der Blasmusik" begrüßen. Manfred Weinberger blickte auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Neben insgesamt 16 Auftritten der Aktiven stemmte der Verein mithilfe der passiven Mitglieder das traditionelle Bergfest sowie das Mauldascha-Fescht. Auch der Dirigent war mit dem Jahr 2011 sehr zufrieden. Die Jugendleitung und die Ausbilder leisteten in ihrer Freizeit sehr viel, so wurde betont . Die stellvertretende Jugendleiterin Heike Bormann berichtete über die Jugendarbeit im Verein. Derzeit sind 31 Jugendliche in der Ausbildung an verschiedenen Instrumenten. Nach den Aussprachen zu den Berichten wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet. Der Haushaltsplan wurde besprochen und einstimmig genehmigt. Bei den Neuwahlen wurden die Ämter wie folgt besetzt: 2. Vorsitzender: Jürgen Metzler; Kassier: Armin Steinrock; Jugendleiterin: Judith Weinberger; 2.Wirtschaftsführer: Wolfgang Leitmann; Notenwart: Achim Seitz; Pressewart: Heike Bormann; Hausmeister: Wolfgang Leitmann; Kassenprüfer: Frank Bersdorf und Gerhard Spindler; ergänzende Ausschussmitglieder: Stephan Deppert, Bernhard Frasl, Monika Meidl, Jutta Müller, Gerd Pankratz, Rolf Prüfer, Wolfgang Rösel, Michaela Rösel und Axel Seitz. In diesem Jahr werden folgende Mitglieder für jahrelange Tätigkeit im Verein geehrt: Für 10 Jahre: Markus Spindler; für 20 Jahre, Bianca Seitz, Richard Dannenmann; für 50 Jahre: Heinz Rösel. Auch Fördermedaillen wurden ausgegeben: für 15 Jahre eine Silbermedaille an Jürgen Metzler; für 20 Jahre eine Goldmedaille an Manfred Weinberger und für 25 Jahre eine in Gold mit Diamant für Armin Steinrock.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen