Aus den Vereinen vom 2. April 2015

|
Vorherige Inhalte
  • Beim Eltern-Kind-Projekt des Naturschutzbundes wurden Nisthilfen für Wildbienen gebaut. 1/4
    Beim Eltern-Kind-Projekt des Naturschutzbundes wurden Nisthilfen für Wildbienen gebaut.
  • Zuchtrichter Rainer Mast misst bei der Zuchtschau der Deutschen Schäferhunde in Albershausen bei einem Schäferhund die Größe. 2/4
    Zuchtrichter Rainer Mast misst bei der Zuchtschau der Deutschen Schäferhunde in Albershausen bei einem Schäferhund die Größe.
  • Die Wanderer des Albvereins Schlat waren auf dem Bismarckfelsen bei Geislingen unterwegs. Fotos: Vereine 3/4
    Die Wanderer des Albvereins Schlat waren auf dem Bismarckfelsen bei Geislingen unterwegs. Fotos: Vereine
  • Jakob Jahn erhielt die Ehrenmitgliedsurkunde des TZV Stauferland überreicht. 4/4
    Jakob Jahn erhielt die Ehrenmitgliedsurkunde des TZV Stauferland überreicht.
Nächste Inhalte

Kreisjägervereinigung

Kreis Göppingen - Beim Kreisjägertag im Uditorium standen Ehrungen an. Für langjährige Mitgliedschaft wurden mehrere Mitglieder ausgezeichnet, Paul Baur, Bruno Biegert, Günter Fischer, Klaus Gachstetter, Matthias Kolb, Harald Matzke, Volker Nägele, Klaus Schweizer, Jürgen Ströhle für 25 Jahre. Walter Glienke, Günter Kächele, Werner Traum wurden für 40 Jahre geehrt, Heinz Baudisch, Dieter Beckers, Horst Grüner, Karl Kreidenweis, Hans Dieter Nägele, Horst Roth für 50. Jörg Faulhaber und Reinhold Fleischmann wurden für 30 Jahre bei den Jagdhornbläsern geehrt.

Schwäbischer Albtrauf

Kreis Göppingen - . Gerhard Ueding gibt den Vorsitz der Touristikgemeinschaft als Vorstand bei der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf (ESA) ab. Gerhard Ueding setzte mit unermüdlichen Engagement wertvolle Akzente zum Wohle der ESA. Er erkannte vor vielen Jahren das touristische Potenzial der Region und ist maßgeblich für die erfolgreiche touristische Weiterentwicklung an Fils und Albtrauf verantwortlich. Als Dankeschön für viele arbeitsreiche Jahre und sein nicht zu brechendes Durchsetzungsvermögen erhielt Gerhard Ueding während der Mitgliederversammlung in Gammelshausen unter anderem die Urkunde zum Ehrenbotschafter. Nun setzt sich der neu gewählte Vorstand der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf so zusammen: Vorsitzender: OB Frank Dehmer (Geislingen an der Steige), 2. Vorsitzender: BM Matthias Heim (Bad Überkingen), Kassierer: BM Gebhard Tritschler (Wiesensteig), Landrat Edgar Wolff und BM Gudrun Flogaus (Schlat), als weiteres Vorstandsmitglied für den Bereich "Raum Bad Boll" und Voralbgebiet.

Deutsche Schäferhunde

Albershausen - Der Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Albershausen führte auf seinem Vereinsgelände an der Hattenhofer Straße wieder eine Zuchtschau für Deutsche Schäferhunde durch. Fünfzig Hunde stellten sich den kritischen und strengen Augen des SV-Zuchtrichters Rainer Mast. Fünfzig Hunde, aufgeteilt in verschiedenen Klassen von der Nachwuchsklasse im Alter der Hunde von neun bis zwölf Monaten bis zu den vollständig ausgewachsenen und ausgebildeten Hunden der Gebrauchshundeklasse, führten die Eigentümer ihre Tiere dem Zuchtrichter vor. Die Hunde wurden unter verschiedenen Kriterien begutachtet und beurteilt. Insgesamt wurden fast nur Tiere vorgestellt, die in allen Belangen fehlerfrei waren und mit den beiden höchsten zu vergebenden Prädikaten "vorzüglich" und sehr gut" bewertet wurden. Der Zuchtrichter Rainer Mast äußerte sich lobend über die hohe Qualität der Hunde.

Liederkranz Adelberg

Adelberg - Fünf Jahre lang war Isolde Bühler die Vorsitzende des Liederkranz Adelberg. Aus gesundheitlichen und privaten Gründen stand sie bei der Mitgliederversammlung am für dieses Amt nicht mehr zur Wahl. 2006 ist sie dem Verein als aktive Sängerin beigetreten. Von 2009 bis 2010 hatte sie das Amt der Schriftführerin inne, bevor sie dann 2010 als erste Vorsitzende Ansprechpartnerin und Organisatorin des Liederkranz Adelberg wurde. Die zweite Vorsitzende, Gabi Leyendecker, hat ihr zu Beginn der Singstunde mit einem Frühlingsstrauß gedankt und dabei betont, wie sich alle freuen, dass Isolde Bühler dem Verein auch weiterhin als aktives Mitglied erhalten bleibt.

Ost- und Westpreußen

Kreis Göppingen - Mitglieder und Freunde der Ostpreußischen Landsmannschaft trafen sich zur traditionellen Frühjahrshauptversammlung in der Gaststätte "Frisch Auf" in Göppingen. Wolfgang Korn begrüßte die Anwesenden, auch die Familie von Rudolf Bayreuther vom BdV. Langjährige Mitglieder wurden geehrt für zehn, 15, 55 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft. Vera Pallas, als Leiterin der Frauengruppe, berichtete über die Aktivitäten der Frauen. Bei den Treffen im "Glashaus" in Salach wird sehr viel Tradition gelebt, auch Berichte und Filme aus Ostpreußen standen auf dem Programm. Margit Korn berichtete über die Finanzen. Der weitere Verlauf des Nachmittages war bestimmt vom Singen bekannter Frühlingslieder, Gedichten und Sketchen. Es sei wunderbar, dass es immer noch Mitglieder gebe, die den ostpreußischen Dialekt beherrschten und mit ihren Gedichten und Erzählungen ein Heimatgefühl damit wachriefen.

Albverein Jebenhausen.

Göppingen - Die Märzwanderung der Seniorengruppe des Albvereins Jebenhausen führte vom Treffpunkt am Waldecksee über den Waldeckhof, den Eichertwald und über den "Traubenkeller" abwärts zum Müllheizkraftwerk in Göppingen. Bei der Ankunft erhielten die Teilnehmer zuerst wichtige Informationen, bevor die eigentliche Müllverbrennungsanlage besichtigt wurde. Die Gruppe wurde mit den gesamten Abläufen vertraut gemacht, wie die angelieferten Abfälle aus Haushalten und Gewerbebetrieben verarbeitet werden. Nach der Betriebsbesichtigung konnten anschließend Fragen gestellt werden, welche von der Führerin kompetent beantwortet wurden. Der Rückweg führte über 100 Treppen hoch zum "Aussichtshäusle" und von dort zurück nach Jebenhausen.

Naturschutzbund

Eislingen - Bei einem Eltern-Kind-Workshop zur Fertigung und Erstellung von Nisthilfen für Wildbienen konnte der Naturschutzbund (Nabu) Süßen und Umgebung vier Erwachsene und fünf Kinder begrüßen. Nach einer kurzen Einführung in die Biologie der heimischen Wildbienen wurden im Anschluss die verschiedenen Möglichkeiten von Nisthilfen erläutert und an mehreren Muster-Nisthilfen anschaulich vorgeführt. Danach begann der praktische Teil des Workshops, bei dem die Kinder mit Unterstützung der Eltern Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern in dafür vorbereitete Hartholzklötze bohren mussten. Zur Fertigstellung einer solchen Wildbienennisthilfe gehört auch das abschließende Abschleifen der Holzoberfläche, um querstehende Holzfasern abzutragen und so die Verletzungsgefahr der Wildbienenflügel auszuschließen.

Schützen Bad Boll

Bad Boll - Die Schützengesellschaft Bad Boll war Gastgeber des 63. Bezirksschützentages, den rund 190 Teilnehmer besuchten. Nach der Eröffnung durch den Bad Boller Oberschützenmeister Uwe Allmendinger fand traditionsgemäß der Fahneneinmarsch statt. Bürgermeister Hans- Rudi Bührle stellt die Vorzüge der Gemeinde Bad Boll dar, die Landtagsabgeordnete Jutta Schiller ging auf die seit Jahrhunderten gepflegten Traditionen der Schützen ein. Ein Höhepunkt war die Proklamation der neuen Bezirksschützenkönige. Bei den Luftgewehrschützen ist es Dirk Brändle vom Schützenverein Hohenstaufen. Die Delegiertenversammlung war durch die anstehenden Wahlen geprägt. Dieter Hoppe (Abtsgmünd), der das Amt des Oberschützenmeisters im Bezirk Mittelschwaben bis dahin kommissarisch besetzt hatte, wurde mit großer Mehrheit bestätigt. Harald Müller von der Schützenkameradschaft Albershausen ist jetzt 1. Bezirksschützenmeister.

TV Holzheim

Göppingen - Jürgen Weis begrüßte in der Hauptversammlung die Mitglieder und informierte in einem Bericht über die Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr. Große sportliche Erfolge hatte die Hip-Hop-Gruppe, die sogar an den Weltmeisterschaften in Las Vegas teilnahm. Es folgten Berichte von Christel Rapp, Markus Mißler, Jochen Grund und Hans Hohlbauch. Gerhard Dürler und Klaus Rapp beantragten die Entlastungen. Gewählt wurden: Hans Hohlbauch Vorstand Sport, Markus Mißler Vorstand Liegenschaften, Edith Arnold und Gerhard Dürler Kassenprüfer, Steffen Hönig, Dagmar Voniev, Costa Amanatidis, Steffen Schüssler Wirtschaftsteam, Steffen Schüssler Fahnenabordnung. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Roland Stadelmaier, Andreas Baur, Hans Hohlbauch, Reinhold Neugebauer, Stefan Mack, Gerd Wörsching, Hubert Kottmann, Heike Rapp, Ingrid Weis, Gerhard Dürler, Hans-Dietrich Veigel, Christina Ott, Thorsten Trautwein, Alexander Rizman, Ernst Hentschel, Rainer Hommel, Petra Hitzle und Sascha Schäfer.

VdK Bad Boll

Bad Boll. "Sie sind auf einem guten Weg", sagte Bürgermeister Hans-Rudi Bührle bei der Mitgliederversammlung des VdK in Bad Boll. Der Sozialverband des VdK vertritt als Ortsverband 137 Mitglieder der Gemeinden Bad Boll, Zell u. A., Aichelberg, Hattenhofen und Bezgenriet. Bührle hob die Notwendigkeit der Verbandsarbeit und des Ehrenamts hervor und dankte auch im Namen seines Amtskollegen Werner Link aus Zell u. A. für das Engagement des Vorsitzenden Peter Dollerschell und seines Vorstands.

Peter Dollerschell ging in seinem Bericht auf die zunächst schwierige Situation des Ortsverbands ein.

Verein Kornberghütte

Göppingen - . Die Hauptversammlung des Vereins Kornberghütte 1912 fand traditionell in der vereinseigenen Kornberghütte statt. Die Mitglieder waren fast vollzählig erschienen und der Vorsitzende Jochen Göser blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Alle Hüttendienste haben wieder bestens gearbeitet und die Kornberghütte war jedes Wochenende und an Feiertagen für Wanderer geöffnet. Ein Bericht folgte von Kassier und Wirtschaftsführer Peter Schirmer. Bei den Wahlen wurde Frank Müller als 2. Vorsitzender im Amt bestätigt. In den Vereinsausschuss wurden Günter Göser, Dietrich Traub, Frank Schönleber und Hans-Peter Krötz gewählt. Der Schriftführer Veit Jähne wurde im Amt bestätigt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Dieter Valenta geehrt. Der ehemalige Vorsitzende Siegfried Elser wurde nach 50-jähriger Mitgliedschaft im Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Jochen Göser würdigte seine Mitgliedschaft und sein Engagement und überreichte ihm die Ehrenurkunde.

TZV Stauferland

Eislingen - Im Eislinger Hasenheim fand die Jahreshauptversammlung des Tauben- und Zwerghuhnzüchtervereins Stauferland statt. Der Vorsitzende Stefan Raindl konnte 41 Mitglieder begrüßen. Ohne Beanstandungen wurden Josef Milles, Bernhard Hoch, Matthias Hehl, Mike Bassett, Josef Muschitz und Gabi Ortu sowie zwei Jugendliche, Steffen Schwind und Helena Traxler, aufgenommen. Im Rahmen der Jahresberichte streifte der Vorsitzende die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Vereinsjahr. Anschließend erstatteten die Zuchtwarte Stefan Jahn (Geflügel) und Georg Maichl (Tauben) ihre kurzen Berichte über das Schauwesen und gaben Ausblicke auf die neue Zuchtsaison. Für die Absicht der Stadt Eislingen, das Käfiglager zum Stadion zu transferieren, bestand wenig Verständnis. Die Neuwahlen ergaben beim 2. Vorsitzenden Helmut Wahl keine Veränderung, für die vakante Position des Schriftführers gibt es eine Übergangslösung. Die Jugendleiter wurden im Amt bestätigt. Neu sind die Kassenprüferin Lili Schieche und Siegmar Hill als Ausschussmitglied. Nach der Ehrung hat Stefan Raindl die VDT-Ehrung in Silber an Josef Kolb sowie an drei Mitglieder Ernst Eberle, Roland Friedrich, Jakob Jahn die Ehrenmitgliedsurkunde überreicht.

Albverein Schlat

Schlat - Die Wanderer des Albvereins Schlat trafen sich zur Wanderung in Geislingen. Die Tour führte die 19 Wanderer vom Bismarckfelsen zur Ruine Helfenstein ins Felsental. Vom Parkplatz bei den Sportplätzen im Eybacher Tal startete die Wandertour. Der Wanderführer erläuterte einige Daten aus der Geschichte der Ruine Helfenstein, bevor die Wanderung über Weiler o.H. in Richtung Felsental ging. Der Weg durch das imposante Tal, war zum Teil noch schneebedeckt. Dennoch konnte man auch die markanten Felsen betrachten und kam dann am Ende des Tales nach Eybach. An dem Flüsschen Eyb entlang führte der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Durchgeführt wurde die dreieinhalbstündige Wanderung von Elke und Peter Mürder.

Wichtige Hinweise für Ihre Vereinsberichte in der NWZ

Tipps Wir veröffentlichen Ihre Vereinsberichte so zeitnah wie möglich. Je kürzer der Bericht, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Text in der gewünschten Länge erscheint (800-1000 Zeichen). In Ihren Texten sollten Sie darauf achten, dass Sie die vollständigen Vor- und Zunamen nennen sowie die Funktion beziehungsweise den Titel der entsprechenden Personen. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie zu Ihren Fotos auch die passende Bildunterschrift liefern können. Die Fotos sollten die nötige Schärfe haben und die abgebildeten Personen gut erkennbar sein. Die Fotos, mit einer Dateigröße von mindestens 500 KB, sollten am besten im JPG-Format geschickt werden.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen