Aus den Vereinen vom 18. Dezember 2014

|
Vorherige Inhalte
  • Die Musikkapelle Hohenstaufen verabschiedete ihren langjährigen Dirigenten Dietmar Schniepp. 1/4
    Die Musikkapelle Hohenstaufen verabschiedete ihren langjährigen Dirigenten Dietmar Schniepp. Foto: 
  • Der Gesangverein Uhingen beging seine Jahresfeier im vollbesetzten Saal des Uditoriums. Verschiedene Chöre und eine Theatergruppe traten auf. 2/4
    Der Gesangverein Uhingen beging seine Jahresfeier im vollbesetzten Saal des Uditoriums. Verschiedene Chöre und eine Theatergruppe traten auf. Foto: 
  • Bei der Jahresfeier der Tennisabteilung im Turnerbund Holzheim standen auch verschiedene Ehrungen auf dem Programm. 3/4
    Bei der Jahresfeier der Tennisabteilung im Turnerbund Holzheim standen auch verschiedene Ehrungen auf dem Programm. Foto: 
  • Bei der Jahres- und Weihnachtsfeier des Göppinger Liederkranzes wurden auch verdiente Vereinsmitglieder ausgezeichnet. 4/4
    Bei der Jahres- und Weihnachtsfeier des Göppinger Liederkranzes wurden auch verdiente Vereinsmitglieder ausgezeichnet. Foto: 
Nächste Inhalte

Gesangverein Uhingen

Uhingen - Der festlich geschmückte Saal im Uditorium war bis auf den letzten Platz besetzt, als der Gemischte Chor unter der Leitung von Christian Römer die Gäste begrüßte. Die Vorsitzende Marianne Hokenmaier hieß auch die beiden Gastchöre des TGV Holzhausen willkommen. Weil sich Christian Römer nach fast 40 Jahren Chorleitertätigkeit beim Gesangverein Uhingen in den Ruhestand verabschiedete, überraschten ihn seine Sänger beim "Abschiedslied" mit zwei zusätzlichen Strophen. Die beiden folgenden Lieder wurden vom Gemischten Chor sowie dem City-Chorus gemeinsam gesungen. Der City-Chorus startete gleich anschließend seinen Vortrag unter der Leitung von Oliver Rau. Marianne Hokenmaier ehrte einige Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit: Margarete Roth für 60 Jahre und Konrad Melder für 50 Jahre Mitgliedschaft, Roswitha Heinemann für 15 Jahre, Rosl Ruby für 20 Jahre, Reinhilde Kerkmann für 30 Jahre und Bianca Koser für 35 Jahre aktives Singen. Reinhilde Kerkmann wurde auch vom Chorverband Hohenstaufen geehrt. Der Chor des TGV Holzhausen unter der Leitung von Gudrun Müller, der Männerchor und Belcanto aus Holzhausen erfreuten die Gäste mit ihren Vorträgen und einem Weihnachtslied. Der Gemischte Chor verabschiedete sich mit mehreren Liedern vom aktiven Chorgesang. Als Dank für die vielen Jahre des guten Miteinanders hatte der City-Chorus eine kleine Überraschung organisiert und allen Sängern auf der Bühne eine Rose überreicht. Nach der Pause hob sich der Vorhang für das Theaterstück "Weihnachten für Henkelmanns Kinder" unter der Regie von Marianne Hokenmaier und Günter Voith. Unter dem Titel "140 Jahre GVU" wurden schließlich Bilder aus der Vereinsgeschichte gezeigt.

Göppinger Liederkranz

Göppingen - Bei der diesjährigen Jahres- und Weihnachtsfeier konnte der Göppinger Liederkranz mit seinem Chorleiter Gunther Rall auf ein abwechslungsreiches und erfreuliches Chorjahr zurückblicken. Die Vorsitzende Mathilde Schaile ehrte fünf Mitglieder des Vereins für jahrzehntelange Treue: für 20 Jahre aktives Dabeisein Hannelore Fritsch, Martina Haller und Heinrich Neu, für 30 Jahre Mitgliedschaft als aktiver Sänger Rudi Ossig und für 50 Jahre, davon 40 Jahre als aktive Sängerin, Edelberta Donnert. Angelika Hauser-Hauswirth (25 Jahre) und Doris Ebinger (40 Jahre) konnten bei diesem mit Chorgesang und Weihnachtsgeschichten gespickten Abend nicht dabei sein.

TSG Eislingen

Eislingen - Kürzlich fuhren zwölf Musiker des Musikzuges der TSG-Eislingen zur Musikakademie Altgandersheim. Dort angekommen, machten sich die D1-Prüflinge mit ihren Instrumenten zu den Praxisübungen und die D2-Prüflinge in den Theorieunterricht auf den Weg. Für die vier Teilnehmer des Saxophon-Workshops begann es erst am Freitag. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich im Quartettspiel zu üben. Dies sollte in den kommenden Tagen weiter das Hauptthema sein: das Spiel in kleinen Besetzungen (Quartett, Quintett und Sextett). Die weiteren Tage verliefen für die Prüflinge weiter sehr lernintensiv. Am Samstag begann die Prüfung. Neben einen Test, der die musiktheorethischen Kenntnisse überprüft, musste jeder vor dem Prüfungskomitee einzeln vorspielen. Die vier Prüflinge der Kategorie D1 Sabrina Schweiss (Klarinette), Julian Keller (Trompete), Maximilian Laupheimer (Tenorhorn) sowie Benedikt Schnabel (Schlagzeug) konnten ebenso wie die vier D2-Prüflinge Juliane Schenk (Saxophon), Sabine Schenk (Klarinette), Sarah-Lena Schenk (Tenorhorn) und Moritz Knop (Trompete) mit sehr guten Leistungen ihre Prüfung ablegen. Am Saxophon- Workshop nahmen außerdem Alexandra Knop und Elisa Stiefel (Altsaxophon), Magdalena Knop (Bariton-Sax) und Carmen Stiefel (Tenorsax). Als Betreuer war Hans-Peter Keulen mit von der Partie.

Turnerbund Holzheim

Göppingen - Bei der Tennisabteilung im Turnerbund Holzheim lösten die WTB-Ehrenbriefe anlässlich der Jahresfeier Überraschung und Freude aus. Abteilungsleiter Reiner Ott und H65-Mannschaftskäpitän Hans Schliffenbacher übergaben die Ehrenbriefe

im Auftrag des Württembergischen Tennisbundes (WTB). Für besondere Verdienste um den Tennissport wurden Tennis-Abteilungsleiter Dieter Riegel für seinen intensiven Einsatz in den vergangenen über zehn Jahren geehrt, sowie das "Markenzeichen" des Turnerbundes, Horst Hildenbrand, der 15 Mal in Folge das Senioren-Doppelturnier sowie Freundschaftsspiele und die Hallenrunden der Senioren organisierte. Bunt war die Rückschau auf das Sportjahr und die erfolgreiche H65-Mannschaft, die den dritten Aufstieg in vier Jahren schaffte, jetzt in die Oberligastaffel.

Musikkapelle Hohenstaufen

Göppingen - Das Jahreskonzert der Musikkapelle Hohenstaufen in der Turnhalle eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Dieter Schurr. Eine kleine musikalische Einlage erfolgte zwischendurch von der Blockflötengruppe unter der Leitung von Wolfgang Leitmann. Der Verein schenkte zum Jahresabschluss allen Kindern und Jugendlichen einen Kinogutschein und Süßigkeiten. Die Musikkapelle unter der Leitung ihres Dirigenten Dieter Schurr spielte zum Auftakt das Eröffnungs-Konzertstück "Queen's Park Melody". Beim anschließendem Musikstück "The Glacier Express" durften sich die Zuhörer auf eine akustische Reise in dem langsamsten Schnellzug der Welt entführen lassen. Dann folgte die Verabschiedung des langjährigen Dirigenten Dietmar Schniepp. Er musste Mitte des Jahres aus gesundheitlichen Gründen das Amt zunächst ruhen lassen und nun in andere Hände übergeben. In einer schön gestalteten Verabschiedung wurden an diesem Tag an seine 16 Jahre mit der Musikkapelle Hohenstaufen erinnert. Nach dem Musikstück "Hofkonzert mit Strauß", ein Medley zur Ehre des berühmten Komponisten, wurden verdiente Musiker für jahrelange Treue geehrt. Für zehn Jahre Sofie Weinberger (Trompete), Timo Bormann (Flügelhorn), für 15 Jahre im Amt Stefanie Meidl (Schriftführerin), für 30 Jahre Dietmar Schniepp (Dirigent), für 40 Jahre Jutta Müller (Klarinette und Saxophon). Dann folgten der Konzertmarsch "Mens sana in corpore sano", ein wunderschönes Trompetensolo aus Bayern "Bavaria" und die Polka "Musikanten mit Herz" von Alexander Pfluger. Mit zwei Zugaben wurde der musikalische Teil des Abends beendet. Nach der Pause bot die Theatergruppe der Musikkapelle ein Schwäbisches Lustspiel in zwei Akten. Bei "Wer's glaubt, bleibt ledig" überzeugte die Gruppe mit schauspielerischen Qualitäten und strapazierte die Lachmuskeln der Zuschauer. Die Hauptversammlung des Vereins findet am Samstag, 7. Februar, statt.

VfR Süßen

Süßen - Die Frauenmannschaft des VfR Süßen machte den "Guten Zweck" zu ihrem Grundsatz und spendete den Erlös ihrer Tombola der diesjährigen Weihnachtsfeier an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Der symbolische Scheck über 350 Euro wurde in der Vereinsgaststätte des VfR Süßen im Namen der DKMS entgegengenommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen