AUS DEN VEREINEN vom 12. April

|
Die Vorsitzende Hildegard Lutz (li.) dankt Ute Konrad.

Traktorenverein

Bartenbach/Hohenstaufen

Göppingen - Zur Hauptversammlung des Traktoren- und Traditionsvereins Bartenbach/Hohenstaufen gab der Vorsitzende Reinhard Kirchner vor 37 Mitgliedern einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. 42 Veranstaltungen wurden angeboten. Kassierer Armin Engel berichtete von einer sehr ordentlichen Kassenlage. Trotz weiteren Investitionen in den Maschinenpark hat der Verein wieder etwas auf die hohe Kante legen können. Aus familiären, beruflichen und gesundheitlichen Gründen stehen Siegfried Weber, Matthias Knödler, Hermann Späth und Reinhard Kirchner nicht mehr für die Vorstandschaft zur Verfügung. Mehrere Mitglieder waren spontan bereit, ein Amt und die Verantwortung zu übernehmen. Bei den Wahlen wurde Harald Berger einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Als sein Stellvertreter wurde Frank Hasan einstimmig wiedergewählt. Einstimmig wurde Peter Mechsner zum Schriftführer und Internetbeauftragten gewählt. Neu wurden Ortrun Brand, Andreas Hokenmaier, Claus Spitzenberg und Reinhard Kirchner in den Ausschuss gewählt. Am 25. und 26. August finden die 15. Pflugtage statt. Mit vielen schönen Bildern aus dem vergangenen Jahr ging eine harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung zu Ende.

TGV Roßwälden

Ebersbach - Beim TGV Roßwälden wurden langjährige und verdiente Mitglieder geehrt, für 25 Jahre Annette Steinhauser, Helga Frank, Helmut Frank, Hansjörg Grünenwald, Susanne Grünenwald, Marcel Heundl und Erwin Kutzmutz; für 40 Jahre Herbert Drescher, Dietmar Sampl, Monika Sampl, Ulrich Schempp. 50 Jahre gehört Ulrich Wiest dem TGV an. Ingrid Flogaus wurde für 40-jährige Tätigkeit als Übungsleiterin geehrt. Karl Unger ist seit 30 Jahren als Fahnenträger ehrenamtlich unterwegs.

Kreisseniorenrat

Kreis Göppingen - 1994 kam sie zum Kreisseniorenrat Göppingen, drei Jahre später wurde sie zur Kassiererin gewählt und hat diese Aufgabe bis zum Jahreswechsel ununterbrochen wahrgenommen: Ute Konrad, die langjährige Vorsitzende des Stadtseniorenrats Süßen. Nun wird Ute Konrad ihren Lebensmittelpunkt in die Pfalz verlegen. Der Kreisseniorenrat hat sie in der Vorstandssitzung verabschiedet. Damit Ute Konrad in der fernen Pfalz den Kreisseniorenrat in Göppingen nicht vergessen wird, überreichte ihr die Vorsitzende Hildegard Lutz ein Präsent aus ihrer bisherigen Heimat Süßen. Das Original der etruskischen weiblichen Gottheit steht zwar nach wie vor im Louvre in Paris, eine Kopie aus dem Süßener Unternehmen Strassacker wird nun jedoch einen Ehrenplatz in der neuen Wohnung finden.

Mittelstandsvereinigung

Kreis Göppingen - Unverständnis zeigten viele Mitglieder bei der Mitgliederversammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) über die politischen Versuche, die Firma Schlecker zu subventionieren. "Filialkonzerne wie Schlecker", so ein Teilnehmer, "haben seit Jahrzehnten zahlreiche kleine Handelsbetriebe aus dem Markt gedrängt und niemand hat sich um diese und ihre Mitarbeiter gekümmert. Nur weil es jetzt einmal einen Großen erwischt hat, ist das kein Grund von der Gleichbehandlung abzuweichen." Kreisvorsitzender Eduard Freiheit berichtete gegen den bundesweiten Trend seien die Mitgliederzahlen der Göppinger MIT gestiegen. Bei den Neuwahlen zum Vorstand wurde Freiheit einstimmig im Amt bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden gewählt Doris Döbler-Schmid, Paul Lambert und Ralf Semmler. Finanzreferent ist Michael Mühlhäuser, Schriftführer Klaus Straub und Pressesprecher Gerd Scheffold. Neun Beisitzer ergänzen den Kreisvorstand: Anke Asendorf, Klaus Bertele, Monika Hang, Herbert König, Thomas Rapp, Hans-Dieter Schell, Franz Semmler, Werner Vogl und Axel Raisch.

Liederkranz

Wäschenbeuren - . Der "Tag der Frauenstimme" war ein voller Erfolg. Viele Sängerinnen und Sänger sowie ein Team des Akkordeonvereins waren im Einsatz, um den Sängerinnen aus ganz Württemberg einen angenehmen Aufenthalt in Wäschenbeuren zu bereiten. Bestens durchorganisiert von Frauenchorsprecherin Maria Knoblauch fühlten sich die Seminar-

und Workshop-Teilnehmerinnen bestens in der Bürenhalle und der Stauferschule aufgehoben. Die Workshops mit 16 Dozenten waren in 16 Klassenzimmern der Stauferschule immer gut betreut von Frauen des Frauenchores. Ob Stimmbildung, organisatorisches Management oder belebende Elemente beim Gospel - den Teilnehmerinnen wurde ein großes Spektrum geboten. Das anspruchsvolle Abschlusskonzert mit dem Chor "La Chorella" des SCV sowie dem Chor "Chorona" aus Markgröningen bildete den gelungen Abschluss eines schönen Tages.

Schützengilde Bartenbach

Göppingen - Bei der Hauptversammlung der Schützengilde Bartenbach erinnerte Oberschützenmeister Dominik Henn daran, dass der Verein dem verstorbenen Oberschützenmeisters Waldemar Striffling viel zu verdanken hat. Dominik Henn ließ das Jahr 2011 Revue passieren. Danach folgten die Berichte der Schützenmeisterin Anja Helferich und des Kassiers Ralf Kohl. Dieser präsentierte der Versammlung einen ausgeglichenen Haushalt. Neu gewählt wurden als Oberschützenmeister Alexander Krauß und als Ausschussmitglied Dominik Henn.

Bezirksimkerverein

Kreis Göppingen - Der Vorsitzende Hermann Kauderer konnte zur Hauptversammlung in der Frisch-Auf-Gaststätte in Göppingen 73 Mitglieder begrüßen. Berichte lieferten der Zuchtwart, der Schriftführer, die Kassiererin, der Kassenprüfer und der Vorstand ab. Zuchtwart Ulrich Schaible-März hatte in seinem Bericht drei Schwerpunkte. Zum einen die Bienengesundheit, zum zweiten die Notwendigkeit eines Futtervorrats und zum dritten die Meldung, dass im vergangenen Jahr 550 Bienenlarven an 30 Personen abgegeben wurden. Die Anfängerkurse bringen dem Verein jährlich zwischen 20 und 25 neue Mitglieder. Kauderer lies kurz die einzelnen Veranstaltungen Revue passieren und gab ein Ausblick auf das diesjährige Programm. Der Zuckerpreis ist gegenüber 2011 um 50 Prozent höher, was sich auf den Honigpreis niederschlagen sollte. Derzeit hat der Verein 325 Mitglieder mit 2246 gemeldeten Völkern. Personelle Änderungen gab es bei den Orts-Obleuten von Donzdorf und Bartenbach/Börtlingen. Wahlen: Neu gewählt wurden Sabine Wagner als stellvertretende Vorsitzende, Albert Ehrhart und Inga Weiler als Ausschussmitglieder. Im Amt bestätigt wurden: Christine Meier als Kassiererin, sowie die Ausschussmitglieder Matthias Eichert und Anne Schmid. Ehrungen: Waltraud Erker, Gerhard Liebig und Jochen Latzko für 25-jährige, Hermann Mühleis und Peter Banfi für 40-jährige Mitgliedschaft. Walter Schurr für 50 Jahre und Kurt Müller für 60 Jahre Mitgliedschaft. Roland Erker wurde mit dem Zinnteller des Bezirksimkervereins ausgezeichnet.

Gemischter Chor Auendorf

Bad Ditzenbach - Bei der 87. Hauptversammlung des gemischten Chores Auendorf im Hotel Talblick gab Vorstand Karl Straub einen kurzen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr mit verschiedenen Auftritten und Veranstaltungen. Der Beerdigungschor musste drei mal auftreten. Kassenwart Arwed Schmidt meldete ein leichtes Minus in der Kasse. Schriftführerin Ilona Manz berichtete vom Vereinsleben im vergangenen Jahr, darunter eine Frühjahrswanderung zum Aichelberg. Für 40 Jahre Singen wurde Rolf Wittlinger geehrt. Vorstand Straub ehrte langjährige Mitglieder: Lore Maurer für 60 Jahre, Horst Schulz für 50 Jahre, Karl Rösch und Ingrid Straub für 40 Jahre. Für 25 Jahre bekamen Anja Kessel, Susanne Knoblauch, Andre Krauss, Michaela Laps und Heiko Neubrand das goldene Vereinsabzeichen. Weitere Ehrungen gabs für 15 Jahre. Im Amt bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Bernd Bühler, Kassenwart Arwed Schmidt, Kassenprüfer Gerd Allmendinger, Notenwartin Katherina Wittlinger, die Ausschussmitglieder Thomas Clement, Ernst Neubrand, Christina Rösch und Walter Rösch. Abschließend gab der Vorstand einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr.

Evangelisches Bauernwerk

Hattenhofen - Richtig streiten will gelernt sein: Zu diesem Thema sprach Maria Katharina Müller beim Familiennachmittag des evangelischen Bauernwerks in Hattenhofen im gut besuchten evangelischen Gemeindehaus . Nach der Begrüßung durch Vertrauensmann Otto Keyl und der Vorstellung des neuen Bezirksbauernpfarrers Dr.Christophe Freyd erzählte sie aus dem Schatz ihrer reichen Lebens- und Berufserfahrung. Mit Beispielen aus dem täglichen Leben und biblischen Geschichten spannte sie einen großen Bogen, der aufzeigte, dass zwischenmenschliche Konflikte so alt sind wie die Menschheit selbst. Sie zu vermeiden sei kaum möglich und auch nicht richtig. Nichts belastet Menschen so sehr wie unausgesprochene und ungelöste Konflikte. Eine wichtige Voraussetzung zur Streitbewältigung sei Geduld. Es gelte, in Ruhe zuzuhören, den anderen ausreden lassen, nachzufragen und nachzudenken. Die erforderliche "emotionale Intelligenz" sei erlernbar. Sie ermögliche es, die Gefühle anderer Menschen zu verstehen. Bildungsreferentin Renate Wittlinger wies auf die zahlreichen Angebote des Bauernwerks zur Konfliktbewältigung in bäuerlichen Familien hin. Den Mut zum ersten Schritt wünschte Pfarrer Freyd zum Abschluss den beeindruckten Zuhörern.

Schützenball in Bad Boll

Bad Boll - . Alter Tradition folgend fand der Kreisschützenball bei der Schützengesellschaft Bad Boll statt, die dieses Jahr ihren 100. Geburtstag feiert. Die Aula der Bad Boller Schickardtschule war gut gefüllt. Nach kurzen Begrüßungsworten durch Oberschützenmeister Joachim Haller von der SG Bad Boll und Kurt Weil, Oberschützenmeister der Schützen im Kreis Hohenstaufen wurden die Sieger der Kreismeisterschaft in den unterschiedlichen Disziplinen geehrt. Mit über 900 Schützen war die Beteiligung an den Kreismeisterschaften zwar noch immer gut, dennoch ist ein Rückgang zu verzeichnen, dem entgegengewirkt werden muss. Luftgewehr-, Luftpistole-, Zimmerstutzen-, und Kleinkaliberschützen in den verschiedenen Altersklassen holten den Lohn ihrer fleißigen Trainingsarbeit in Form von Urkunden und Anstecknadeln ab. Die Coverband "Soertis Later" sorgte mit Klassikern der Rockgeschichte für gute Stimmung bei Zuhörern und Tänzern.

DJK Göppingen

Göppingen - "Eine Ära geht zu Ende", sagte Wolfgang Schwegler bei der Hauptversammlung der DJK-SG Göppingen im Vereinsheim im Bürgerhölzle. Zuvor hatte der altershalber nicht mehr kandidierende Vorsitzende Hanns-Michael Engelhardt den rund 70 Mitgliedern und Gästen über seine fast 30-jährige Vorstandstätigkeit berichtet. Derzeit habe der Verein 507 Mitglieder bei steigender Tendenz. Um mehr neue Mitglieder zu gewinnen, bedürfe es aber neuer Angebotsformen, die derzeit erarbeitet würden. Unverzichtbar sei der ehrenamtliche Wirtschafts- und Putzdienst geworden. Aus den Ausführungen der Fachwarte zu den bereits in der Vereinzeitung "DJK-Antenne" veröffentlichten Berichten der Abteilungen war zu entnehmen, dass in allen Bereichen erfolgreich gearbeitet wurde. Vor allem das Prunkstück des Vereins, das Rhönradturnen, hatte Erfolge aufzuweisen. Der Referent für das Finanzwesen, Rolf Röser, berichtete über einen soliden und guten Kassenstand. Durch eine sparsame Wirtschaftsführung habe man den Schuldenstand verringern können. Sein Appell als Finanzchef richtete sich an die Anwesenden, sich dem allgemeinen Umbruch im Ehrenamt zu stellen. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Als neuer Vorsitzender wurde einstimmig Klaus-Dieter Enghardt gewählt. Neuer Schriftführer ist Michael Fiedler. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Referentin für den Frauensport Karin Reinisch, die Abteilungsleiter Turnen Hans Salomon, Leichtathletik Rudi Viehmaier und Taekwondo Trainer Willi Steidle. Als Wirtschaftsführer konnte Karl-Heinz Salomon gewonnen werden. Zweiter Kassenprüfer ist wieder Walter Benz. Zuletzt wurde der von der Jugendvollversammlung gewählte Jugendleiter Markus Hübl von der Versammlung bestätigt. Dank galt dem langjährigen Wirtschaftsführer Wolfram Preuß und der bisherigen Schriftführerin Astrid Bagemihl. Für 25 Jahre ehrenamtlichen Putzdienst wurden folgende Frauen mit der DJK-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet: Inge Benz, Helga Schwegler, Elke Lechner, Elsbeth Röser, Marianne Lustig, Erika Prescher, Gisela Steiner, Irmgard Pohl, Barbara Markovski, Gabi Phillips, Anita und Ingeborg Dittel, Traudel Rommel, Enka Zofcik, Ursula Doleschal, Christa Kienhöfer und Brunhilde König. Urkunden und Treuenadeln für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Reinhold Ehehalt, Werner Hiller, Rudolf Rummel und Erwin Stumbeck. Für 40 Jahre wurden Markus Müller, Peter Reiss, Wolfgang Scholz und Anton Steiner geehrt. 50 Jahre Mitglied sind Heinz und Roland Dittel, Wolfgang Traub und Jonny Phillips. Hans Salomon und Johannes Keller wurden mit dem DJK-Sportehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Hanns-Michael Engelhardt erhielt das DJK-Ehrenzeichen in Gold.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen