Auftaktkonzert mit zwei Swing-Giganten

"Let the good times roll" lautet das Motto des Auftaktkonzerts der Aktion "Guten Taten" am 6. Dezember. Die Lumberjack Bigband steht mit den Swing-Legenden Bill Ramsey und Georgie Fame auf der Bühne.

|
Bill Ramsey (l.), Georgie Fame (r.) und die Lumberjack Bigband stehen beim Auftaktkonzert der "Guten Taten" am 6. Dezember in der Göppinger Stadthalle auf der Bühne.  Foto: 

Das Interesse ist riesengroß: Heute beginnt der Vorverkauf für das Auftaktkonzert der NWZ-Aktion "Gute Taten" am 6. Dezember in der Göppinger Stadthalle. Alexander Eissele, Chef der Lumberjack Bigband, gerät schon mächtig ins Schwärmen, wenn er daran denkt, dass seine Musiker diesmal mit den beiden Swing-Größen Bill Ramsey und Georgie Fame spielen werden. "Für uns ist das eine sensationelle Kombination", sagt der Bandleader, der sich mit den Lumberjackern nunmehr zum zwölften Mal in Folge in den Dienst der Aktion "Gute Taten" stellt. "Wir haben es uns kaum vorstellen können, dass wir einmal mit zwei Swing-Heroen gleichzeitig auf der Bühne stehen dürfen", erzählt Eissele. Bill Ramsey war 2004 schon einmal Stargast beim Auftaktkonzert der "Guten Taten" - und das Publikum war begeistert. Nun kommen gleich zwei Hochkaräter in die Stadthalle und erfüllen der 20-köpfigen Band einen Riesenwunsch: einen Abend voller Swing und "Real Bigband-Jazz".

Die Lumberjack Bigband freue sich darauf, "wieder zu den Wurzeln des Bigband-Jazz zurückzukehren und den Swing in den Mittelpunkt eines Konzerts zu stellen. Eissele betont: "Die Gäste Fame und Ramsey könnten dafür nicht besser gewählt sein." Ramsey sehe sich eh viel mehr als Jazz- denn als Schlagersänger und sei der Band seit 2004 eng verbunden. Bill Ramsey - bekannt geworden durch seine Schlagerhits wie "Pigalle" oder "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" - sei in seinem Herzen doch immer ein passionierter Swing-Liebhaber geblieben. "Er wird am 6. Dezember ihm auf den Leib geschneiderte Arrangements von Thilo Wolf, Torsten Maass oder Dieter Reith mitbringen und sich mit seiner Stückauswahl überaus vielseitig zeigen", kündigt Alexander Eissele an. Zu hören sein werden unter anderem Swing-Evergreens wie "Fly me to the moon", "I've got you under my skin" oder "Alright, ok you win", auf die Besucher warten aber auch soulige Arrangements von "Sitting on the dock of a bay" oder Ray Charles' "Georgia on my mind". Eissele freut sich besonders auf Billy Joels "Just the way you are" und Lionel Richies "Three times a lady".

Und dann Georgie Fame: Er ist einer der letzten großen Jazzsänger aus der späten, legendären Bigband-Swing-Ära um Count Basie: Georgie Fame, der Komponist der Evergreens "Bonnie & Clyde", "Yeh-Yeh" und "Rosetta". Georgie Fame gilt als einer der wenigen, der den Spagat zwischen anspruchsvollem Jazz und begeisternden, eingängigen Kompositionen schafft. "Jeder seiner Songs ist sehr ,jazzy' und hat dennoch Ohrwurmpotenzial", weiß Eissele. Geprägt wurde Fame durch drei musikalisch Einflüsse: Jazz, Blues und dem aus Jamaica stammenden Ska-Stil. Von 1989 bis 1997 war er Keyboarder des legendären Van Morrison, auch mit Eric Clapton stand Fame auf der Bühne.

Ein Duett von Ramsey und Fame ist beim Auftaktkonzert der "Guten Taten", bei dem es auch wieder eine After-Show-Party geben wird, natürlich vorgesehen, vieles spricht für den für den Abend titelgebenden Song "Let the good times roll". Und weil Nikolaus ist, werden beide Künstler mit auch einigen Christmas-Songs zu hören sein.

Info Karten für das Konzert am 6. Dezember um 19 Uhr gibt es ab Samstag bei der NWZ, Rosenstraße 24, sowie im i-punkt im Rathaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Almabtrieb: Ein Ort im Ausnahmezustand

Der achte Gammelshäuser Almabtrieb lockte am Sonntag tausende Besucher in die kleine Gemeinde am Albtrauf. weiter lesen