ASF: Frauen nicht nicht aufs Abstellgleis

|

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreis Göppingen begrüßt grundsätzlich den Vorstoß von Bundesfamilienministerin Christina Schröder für ein Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeitarbeit nach der Familienpause. Das geht aus einer Pressemitteilung der ASF hervor. "Lange Phasen von Teilzeitarbeit bedeuten geringere Rentenansprüche und führen oftmals in die Altersarmut", beschreibt die ASF-Kreisvorsitzende Dr. Heide Kottmann laut der Pressemitteilung diesen Teufelskreis. Die Familienphase dürfe für Frauen nicht aufs Abstellgleis führen. Vollzeitarbeit sei aber nur möglich, wenn die Kinderbetreuung gesichert sei.

Da sieht die ASF aber noch gehörigen Nachholbedarf. Statt ein Betreuungsgeldes einzuführen, sollte die Ganztagesbetreuung weiter ausgebaut werden, sowohl in Kindertageseinrichtungen als auch in Schulen. ASF-Vorstandsmitglied Gudrun Lessner will vor diesem Hintergrund Unternehmen mehr in die Pflicht nehmen: "Firmen brauchen gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dann müssen sie angesichts der demographischen Entwicklung auch für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgen", so Lessner. Viele Unternehmen hätten dies erkannt und böten ihren Beschäftigen beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen und Betriebskindergärten an, lobten die SPD-Frauen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Bahnhofsviertel bald eine einzige Baustelle

Neben der Tiefgarage und dem Bahnhofsplatz erwartet die Göppingen im kommenden Jahr  zwei weitere Großprojekte auf engem Raum: Das „Rathaus II“ und das Zentrum Untere Marktstraße. weiter lesen