Arbeitsmarkt vom Winter unbeeindruckt Quote im Kreis auf sehr niedrigem Niveau

Der Dezember hat bei der 2011 durchweg erfreulichen Entwicklung auf dem heimischen Arbeitsmarkt den passenden Schlusspunkt gesetzt.

|

Kreis Göppingen - Im Kreis Göppingen waren am Jahresende 4945 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, das entspricht einer Quote von 3,8 Prozent. Einen Monat zuvor waren es mit 4920 Personen 3,7 Prozent. Saisonal bedingt steigt im Dezember normalerweise die Arbeitslosigkeit deutlicher an. Die hervorragende Entwicklung bei der Beschäftigung wird im Jahresvergleich deutlich: Im Januar 2011 waren im Kreis Göppingen noch 6922 Personen arbeitslos, also fast 2000 mehr als nun. Die 4945 Arbeitslosen sind der beste Dezemberwert seit vielen Jahren; 2004 lag er über 8200.

Die sehr gute Situation vor Ort führt der Leiter der Arbeitsagentur Martin Scheel auf zweierlei zurück: "Neben der guten wirtschaftlichen Lage nahm auch der bislang ausgebliebene Wintereinbruch einen positiven Einfluss auf die Beschäftigungssituation."

Erfreulich ist aus Scheels Sicht, dass "viele Unternehmen trotz Unsicherheiten über die wirtschaftliche Entwicklung Kapazitäten aufbauen wollen und nach Arbeitskräften nachfragen". Die Arbeitsagentur konstatiert erfreut, dass nahezu alle Gruppen von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt profitieren: Bei den jungen Leuten unter 25 Jahren sank binnen eines Jahres die Arbeitslosigkeit im Kreis Göppingen auf 464 Personen oder um 17 Prozent; bei den Arbeitnehmern, die 50 Jahre und älter sind, um 24 Prozent; bei den Langzeitarbeitslosen sank die Zahl um 25 Prozent. Bei den Ungelernten, die fast die Hälfte aller Arbeitslosen stellen, ging die Zahl um 24 Prozent auf 2400 zurück, bei Ausländern ebenfalls um 24 Prozent auf 1330.

Die Dynamik ist groß: Im Jahr 2011 meldeten sich im Kreis Göppingen 21 400 Männer und Frauen arbeitslos, 23 145 beendeten die Arbeitslosigkeit - sie fanden einen Arbeitsplatz, begannen eine Ausbildung oder gingen in Rente.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen