Ältere Spielerin für Theaterszene gesucht

|
Inge Banemann wohnte mit ihrer Familie in der Burgstraße 16 in Göppingen. Sie wurde von den Nazis ermordet.

Die Theatergruppe "theaterfuereinjahr" und die Künstlergruppe Spektrum suchen für ein gemeinsames Projekt eine Spielerin und/oder Sängerin im Alter von mindestens 70 Jahren. Wer Interesse hat, an dem Projekt mitzuwirken, kann sich beim Initiator von "theaterfuereinjahr", dem Theaterpädagogen Thomas Faupel, Telefon: (07162) 46 26 29, melden.

Das Projekt soll im Dezember im Stuttgarter Haus der Geschichte seinen Abschluss finden. Anlass ist die dortige Gedenkaktion zum 70. Jahrestag der Deportation von 959 jüdischen Mitbürgern aus Württemberg/Hohenzollern ins NS-Vernichtungslager.

Grundlage für das Kunst- und Theaterprojekt ist die Recherche der Stolperstein-Initiative, die unter anderem zur Deportation und Ermordung der Familie Banemann geforscht hat. Diese wohnte lange in der Burgstraße 16 in Göppingen. Auf einem erhaltenen Foto lächelt die Tochter Inge dem Betrachter im hellen Sommerkleid entgegen. Mit Inge verbindet sich auch die Geschichte ihres Gebetbuchs, das nach der Ermordung seiner Besitzerin wieder aufgetaucht ist. Ihr älterer Bruder Erich wurde auf einem Klassenfoto gefunden. Er war Schüler in der Klasse des Lehrers Karl Baun in der Evangelischen Knabenschule (heute Uhlandschule). Oft zitiert werden auch die Erinnerungen, die Mila Baumann 1960 notierte. Über die Eltern Banemann schreibt sie: "Inges Mutter war eine Göppingerin, sie wohnten Ecke Burg- und Freihofstraße, wo jetzt Buchbinder Dittus ist. Sie war ein sehr schönes Mädchen und später eine sehr schöne Frau."

Rudolf Bender von der Künstlergruppe Spektrum hat inzwischen Überlegungen und Skizzen zu einer Skulptur aus Stahl und Steinen vorgelegt. Von ihm stammt auch das Davidstern-Fragment an der Fassade des Jüdischen Museums in Jebenhausen.

Info www.thomasfaupel.online.de/symphonie/sn-start.htm

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen