"Zeitschnitt 1938": Das Lager Nordalb bei Deggingen

|

In einer kleinen Serie stellt Kreisarchivar Dr. Stefan Lang alte Ansichten vor, um auf die bis 23. März laufende Ausstellung "Zeitschnitt 1938. Die Orte des Landkreises Göppingen in Bildpostkarten seiner Gründungszeit" im Wappensaal des Albwerks Geislingen neugierig zu machen (Öffnungszeiten Di bis Fr 14 - 17 Uhr, Sa und So 10 - 17 Uhr). Das Foto zeigt das Lager Nordalb bei Deggingen, ursprünglich als SA-Sportschule im Sommer 1934 fertiggestellt. Die Entmachtung der SA im Juni 1934 führte zur Umfunktionierung des Geländes in eine Verkehrsschule der motorisierten Gendarmerie. In der letzten Phase des Krieges waren auf der Nordalb SS-Truppen stationiert. Nach Kriegsende richtete die Arbeiterwohlfahrt 1947 die Kindererholungsstätte Nordalb ein, die bis 1996 bestand. Seither befindet sich das Gelände im Besitz der "Kirche im Aufbruch", einer freien Initiative der Evangelischen Kirche. Foto: Kreisarchiv

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

01.02.2016 21:00 Uhr

Arbeiterwohlfahrt - 1963

1963 war ich mit den Wiener Kinderfreunden (SPÖ-Familienorganisation der österreichischen sozialdemokratischen Partei) im Kinderheim NORDALB - herrliches Wetter, tolle Ausflüge nach Stuttgart und zum "Blautopf". Ja- auch ein paar "Starfighter" flogen knapp drüber- Geschichte...

Damals gab es auch eine Abschlussveranstaltung "Wien grüßt Berlin" - da durfte ich als "Ältester"
(mit 12 Jahren) den Conferencier machen.

Kann sich nach über 50 Jahren noch irgendwer daran erinnern ???

mfg

gottfried.bahr@aon.at

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen