Göppingen:

wolkig

wolkig
19°C/13°C

Zwei 14-Jährige bei Schlägerei verletzt

Schon in der vergangenen Woche soll es Beleidigungen auf der Internetplattform Facebook gegeben haben. Doch dann eskalierte der Streit.

Helge Thiele | 0 Meinungen

Am Montag gegen 13 Uhr zog eine Gruppe von 30 bis 40 Jugendlichen unterschiedlicher Nationalität in die Uhinger Haldenbergbergstraße und traf dort auf drei 14-Jährige, die besagte Beleidigungen verbreitet haben sollen. Es entwickelte sich eine Schlägerei, bei der zwei der 14-Jährigen verletzt wurden. Der eine wurde mit Verdacht auf Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung stationär in die Klinik aufgenommen. Der andere erlitt eine Platzwunde, die genäht werden musste. Die verletzten Schüler besuchen nach Angaben der Polizei die Uhinger Haldenberg-Realschule. Gerüchte, wonach eines der Opfer einen Schädelbasisbruch erlitten habe, seien nicht zutreffend, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Die Uhinger Polizei konnte bisher fünf Schüler im Alter von 15 Jahren ermitteln, die sich aktiv an der Prügelei beteiligt hatten. Nach Zeugenaussagen soll auch ein Schlagring im Einsatz gewesen sein.

Die fünf Schüler besuchen verschiedene Schulen im Uhinger Stadtgebiet. Rudi Bauer, Sprecher der Polizeidirektion Göppingen, kündigte am Mittwoch an, dass die Jugendsachbearbeiter der Polizei ihre Ermittlungs- und Aufklärungsarbeit an Schulen in Uhingen nach den Weihnachtsferien intensivieren werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Ungewöhnliche Hotels

Freischwebendes Bett, Möbel an der Decke, schiefe Böden. Vielleicht ist das "Propeller Island City Lodge" im Bezirk Wilmersdorf tatsächlich das ungewöhnlichste Hotel Berlins. Die Gäste, die hier einchecken suchen Außergewöhnliches. mehr

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr