Zwei 14-Jährige bei Schlägerei verletzt

Schon in der vergangenen Woche soll es Beleidigungen auf der Internetplattform Facebook gegeben haben. Doch dann eskalierte der Streit.

Helge Thiele |

Am Montag gegen 13 Uhr zog eine Gruppe von 30 bis 40 Jugendlichen unterschiedlicher Nationalität in die Uhinger Haldenbergbergstraße und traf dort auf drei 14-Jährige, die besagte Beleidigungen verbreitet haben sollen. Es entwickelte sich eine Schlägerei, bei der zwei der 14-Jährigen verletzt wurden. Der eine wurde mit Verdacht auf Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung stationär in die Klinik aufgenommen. Der andere erlitt eine Platzwunde, die genäht werden musste. Die verletzten Schüler besuchen nach Angaben der Polizei die Uhinger Haldenberg-Realschule. Gerüchte, wonach eines der Opfer einen Schädelbasisbruch erlitten habe, seien nicht zutreffend, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Die Uhinger Polizei konnte bisher fünf Schüler im Alter von 15 Jahren ermitteln, die sich aktiv an der Prügelei beteiligt hatten. Nach Zeugenaussagen soll auch ein Schlagring im Einsatz gewesen sein.

Die fünf Schüler besuchen verschiedene Schulen im Uhinger Stadtgebiet. Rudi Bauer, Sprecher der Polizeidirektion Göppingen, kündigte am Mittwoch an, dass die Jugendsachbearbeiter der Polizei ihre Ermittlungs- und Aufklärungsarbeit an Schulen in Uhingen nach den Weihnachtsferien intensivieren werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Zuviel Eis im Eiskaffee: ...

In der Klageschrift heißt es, Starbucks führe seine Kunden in die Irre. Foto: Matthew Cavanaugh

Ein zu kurzes Sandwich, überraschend tödlicher Tabak, Amerikaner ziehen ja gerne vor Gericht. Nun: Wie viel Eis darf geeister Kaffee enthalten? Nicht zuviel! Sagt eine Frau aus Illinois. Und verklagt Starbucks. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr