Göppingen:

wolkig

wolkig
30°C/16°C

AUS DEN VEREINEN vom 14. März 2013

Turnerschaft Göppingen Göppingen - Fleißig geübt wird donnerstagabends in der Turnerschaft Göppingen: Das Tai-Chi-Theater probt für die Veranstaltung "VerZaubert" verschiedene Variationen der Performance. Neu in der Turnerschaft: Jonglage und Poi mit Anica und Marina Landrichter.

Turnerschaft Göppingen

Göppingen - Fleißig geübt wird donnerstagabends in der Turnerschaft Göppingen: Das Tai-Chi-Theater probt für die Veranstaltung "VerZaubert" verschiedene Variationen der Performance. Neu in der Turnerschaft: Jonglage und Poi mit Anica und Marina Landrichter. Auch das Tai Chi bekommt einen neuen Aspekt: Die Choreografie von Barbara Reik zu Opern- und Musicalmelodien erzählt gefühlvolle Geschichten. Am 16. März wird dann das Geübte mit Zauberkunst und Gesang von Peter Bold und Bettina Mickler in der Herrenmühle auf die Bühne gebracht. Infos dazu unter www.taichi-reik.de.

Chorgemeinschaft

Göppingen - Zur 155. Hauptversammlung des Sängerbundes Göppingen berichtete der Vorsitzende Heinz Koch vom Chor Weidling aus der Partnerstadt Klosterneuburg. Die Aktivitäten der Chorgemeinschaft aus Sängerbund Göppingen und der Sängerabteilung des TV Holzheim zum 30-jährigen Bestehen seien sehr positiv aufgenommen worden. Die Verbundenheit sei auch durch Gastgeschenke und Ehrungen von Helmut Zuschmann und Helmut Künzel zum Ausdruck gebracht worden. Zudem ist auch der Wille bestätigt worden, weiter gemeinsam mit Unterstützung der Sänger aus Eislingen, dem Kinderchor aus Börtlingen und der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim größere Konzerte abzuhalten. Kassiererin Traude Bostel konnte trotz sinkender Einnahmen über einen fast ausgeglichenen Jahresabschluss berichten. Ein Antrag auf Beitragserhöhung wurde abgelehnt. Bei den Neuwahlen wurden bestätigt: Vorsitzender Heinz Koch, Kassiererin Traude Bostel, Beisitzer Bernd Mohr, Kassenprüfer: Walter Ehret und Siegfried Ruoff, für die Chorgemeinschaft die Notenwarte Otto Stumpp und Bernd Mohr, Vize-Chorleiter Hannes Veigel sowie die Stimmlistenführer Günter Bostel und Josef Pilsner. Dirigent Klaus Füller bewertetet das abgelaufene Jahr sehr positiv. Heinz Koch berichtete über den Stand der Vorbereitungen der diesjährigen Veranstaltungen. Gemeinsam mit den Sängern aus Eislingen und Ebersbach wird man beim Chorfestival 2013 in Wäschenbeuren auftreten. Zudem wird die Chorgemeinschaft das Sängertreffen der Turngau- Chöre organisieren. Der Vorsitzende Jürgen Weis vom TV Holzheim bezog zu den finanziellen Details der Sängerabteilung Stellung. Die Abteilung will die Aufgaben im Team neu verteilen. Diesem Team gehören an: Josef Pilsne (Leiter), Dr. Klaus Füller (Schriftführer), Armin, Mayer Stimmführer, Erich Hommel, Hannes Veigel und Otto Stumpp als Stimmführer. Notenwart ist Bernd Mohr.

Albverein Gruibingen

Gruibingen - Bei Schneehöhen von teilweise 40 Zentimeter ist das Wandern etwas beschwerlich. Die Gruibinger Albvereinler ließen sich jedoch nicht abhalten, zur immer am letzten Sonntag im Monat bewirtschafteten Albvereinshütte zu kommen. Unterwegs sah man wenige Wanderer, dafür aber viele Wildspuren und ab und zu ein Reh oder einen Fuchs. Dass Wildschweine Nahrung suchen, konnte man an Wühlspuren erkennen.

Chor Pro Musica

Göppingen - Der "Chor Pro Musica", der katholische Kirchenchor der Göppinger Pfarrgemeinden Sankt Maria und Christkönig, hielt seine Hauptversammlung ab. Der Chorleiter Kirchenmusikdirektor Thomas Gindele informierte über die anstehenden Vorhaben und rief zur intensiven Mitarbeit bei der Um- und Neugestaltung des Chores auf. Es fanden turnusmäßig Neuwahlen statt. Nach 17-jähriger Amtszeit stellten sich der Vorsitzende Adolf Bess ebenso wie sein Stellvertreter Gerhard Lang nicht mehr zur Wahl. Neue Vorsitzende des Chores wurde Gabriele Mayer-Haller, die von Anja Bischoff vertreten wird. In ihren Ämtern bestätigt wurden Claudia Zabka als Kassenwart, Karin Rupp als Notenwart und Manfred Denne als Schriftführer. Kassenprüfer bleiben für weitere vier Jahre Irene Brückner und Udo Schampel. Als Beiräte wurden Agnes Gindele, Ursula Schmid und Markus Zimpel gewählt. Gerhard Lang würdigte Altvorstand Adolf Bess und dessen Ehefrau für deren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Chores. Hervorgehoben wurden die bestens organisierten Ausflüge, Feiern und Sitzungen. Mit einem Geschenk und Blumen für die Ehefrau bedankte sich der Chor bei Adolf Bess. Als langjährige aktive Mitglieder wurden Manfred Denne für 40 Jahre und Irene Merz für 60 Jahre geehrt.

Gartenfreunde Uhingen

Uhingen - Die Hauptversammlung der Gartenfreunde Uhingen fand im Vereinsheim der Kleintierzüchter statt. Der Vorsitzende Ralf Schano berichtete vom Vereinsjahr 2012. Am 31. Dezember hatte der Verein 69 Mitglieder. Nach dem Bericht des Kassiers Martin Eberhardt und dem der beiden Kassenprüfer Jürgen Bauer und Thomas Vogg folgte der Bericht der Frauenleiterin Antonia Gitzing. Zur Aussprache gab es keine Wortmeldungen. Bernd Weichelt nahm die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor und führte die Neuwahlen durch. Für zwei Jahre gewählt wurden als stellvertretender Vorsitzender Günter Koser, als Kassier Martin Eberhardt, als Frauenleiterin Antonia Gitzing sowie als Ausschussmitglieder Rainer Bohl und Benjamin Drozg. Für ein Jahr wurden die Kassenprüfer Monika Wölfl und Jürgen Braun gewählt. Außerdem wurde Jakob Novak zum Delegierten für den Bezirksverbandstag in Ebersbach nominiert. Alle Wahlen fielen einstimmig aus. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde vom Bezirksverband Wilhelm Hiebl geehrt. Für 25 Jahre konnte Manfred Wölfl geehrt werden. Anna Schäufele kann auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Die Vereinsführung stellte den Antrag auf Erhöhung des Mitgliedbeitrags ab 2014. Dies wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen. Ralf Schano wies unter anderem auf die Flurputzete am 16. März hin.

Zeller Gruppe 60 plus

Zell u. A - Einen Scheck über 700 Euro konnte die "Gruppe 60 plus" aus Zell dem Hospizvereins-Vorsitzenden Klaus Riegert überreichen - der Erlös einer besonderen Aktion. Erstmals hatten die rührigen Zeller ein Benefizessen für das stationäre Hospiz in Faurndau auf die Beine gestellt und damit enorme Resonanz gefunden. 65 Leute schmausten für den guten Zweck, von 14 bis 18 Uhr war dazu im evangelischen Gemeindehaus Gelegenheit. Verwöhnt wurden sie von gleich vier Köchen: Ingrid Ernst, Robert Lay, Heidi Mohr und Ursula Reutter. Außerdem sorgte Krista Buchholzer aus Aichelberg für Holzofenbrot, schon morgens um 6 Uhr legte sie los. Die Backhitze wurde auch genutzt für Salzbraten aus dem Holzbackofen, das Kernstück des drei-Gänge-Menüs. Als Vorspeise gabs Kürbiscremesuppe, als Nachtisch Hawaiitraum mit Paradiescreme. Die Seniorengruppe verbindet die Spende mit einer Besichtigung des Hospizes, das bald seinen Betrieb aufnimmt.

TSV Adelberg-Oberberken

Adelberg - "Thumps Ups" vom TSGV Hattenhofen stimmten mit einer Hip-Hop-Darbietung in den lockeren Ablauf der Versammlung ein. Für langjährige oder besonders engagierte Funktionstätigkeit beim TSV erhielten Walter Mach (Eissport) Markus Sokele (Fußball) Thorsten Hirsch (Protolllführung) und Werner Eltrich (Jiu-Jitsu) die WLSB-Ehrung Bronze. Anschließend berichtete Dieter Remppel, dass verschiedene Probleme in der Halle der Lösung bedurften. Wichtigste Aufgabe für das neue Jahr ist Remppel zufolge ein neuer Verputz an der Westseite der Halle und die Bekämpfung des Holzwurms. Letzteres sei nur unter Mithilfe der Gemeinde zu stemmen. Angebote und der TSV- Antrag liegen der Gemeinde vor. Entschieden hat der TSV noch nicht. Die Abteilungen funktionieren gut. Die Leichtathletikabteilung ist am Wachsen. Das Sportprogramm ist um Zumba, Qigong und Tanz für "junge Mädels" in Adelberg erweitert worden. Der Vorsitzende bedankte sich bei Pächter Dimi Konstantinidis und seinem Team. Er gab Sarah Fetzer und Laura Zülch die Gelegenheit, sich und ihre neu gegründete Tanzgruppe "No Limit" vorzustellen. Die Mitgliederzahl, aktuell 745, liegt Dieter Remppel sehr am Herzen: 800 TSV-Mitglieder sollen angestrebt werden. Der Hauptausschuss traf sich im November zu einem Seminar, um den Verein voranzubringen. Eines der Hauptthemen bei der Mitgliederversammlung war die Besetzung der Ämter. Alle Ämter sind nun wieder besetzt. Es wurden wie folgt gewählt: Vorsitzender Andreas Bollmann, 3. Vorsitzender Heiko Schliffenbacher, Protokollführerin/Pressewartin Sabine Beißwenger, Frauenwartin Anita Frasch, Beisitzer Roland Bischoff und Thorsten Hirsch, Kassenprüfer Thomas Lindner und Dietmar Stumpp.Dann nahm Sybille Hiller die STB-Ehrung Bronze für Walter Möck (als langjähriger Übungsleiter der Männerturngruppe Oberberken) Thorsten Hirsch vor. Der Vortrag des Vereinsberaters Kai Weible musste wegen Krankheit ausfallen. Dieter Remppel übergab das Amt an Andreas Bollmann.

Golfer´s Club Überkingen

Bad Überkingen - Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen begrüßte Präsident Claus-Peter Wörner 215 Mitglieder. Er ging er auf den Verlauf der Saison 2012 ein und stellte den neuen Golf-Pro Michael Webel, den neuen Gastrobetreiber Ludwig Hee sowie den neuen Proshop-Betreiber Sven Kattentidt vor. Zum Zeitpunkt der Hauptversammlung waren insgesamt 517 ordentliche Mitglieder, 36 passive Mitglieder, drei Zweitmitglieder und insgesamt 104 jugendliche Mitglieder im Golfer´s Club Bad Überkingen angemeldet. Die Turniersaison 2012 war ebenfalls als sehr positiv zu bewerten. Der Finanzbericht des Schatzmeisters Wolfgang Hiller, zu 2012 nebst Vorstellung des Haushaltsplanes 2013 wurde ohne Gegenstimme genehmigt. Spielführer Didi Straub stellte noch einmal die Saison 2012 vor. Die Anzahl der Turniere hatte sich gegenüber dem Vorjahr von 62 auf 80 erhöht. Jugendwart Uwe Stenger berichtete, dass der Golfer`s Club Anfang 2012 die Auszeichnung des BWGV "Zukunft Jugend im BWGV" erhielt. Nachdem Joachim Bühler, Roman Gach, Otto Menzel und Gerhard Wörner aus dem Vorstand ausgeschieden waren, dankte Ihnen Claus-Peter Wörner für ihre langjährige Tätigkeit. Anschließend wurde über die Erhöhung des Jahresbeitrages um 80 Euro abgestimmt. Bei einer Gegenstimme und sieben Enthaltungen wurde dem Antrag des Vorstandes stattgegeben. Bei den Neuwahlen wurde in geheimer Wahl Claus-Peter Wörner mit über 80 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Dem Vorstand gehören nun an Thomas Meffle (Vizepräsident), Wolfgang Hiller (Finanzvorstand), Dieter Straub (Spielführer), Uwe Stenger (Jugendwart), Günter Kazzer (Clubmanager). Weitere Vorstandsmitglieder: Christine Gessert, Rosalija Häcker, Erwin Koller, Birgit Kasper sowie Inge Roth.

Albverein Wäschenbeuren Wäschenbeuren. Für 16 Mitglieder der Ortsgruppe Wäschenbeuren ging es in den Hochschwarzwald nach Hinterzarten. Dort kam man im Schwarzwaldvereinshaus "Berghäusle" unter und startete am Nachmittag zu einer Schneeschuhwanderung querfeldein. Wanderführer war kein Geringerer als der Olympiasieger in der Nordischen Kombination von 1960, Georg Thoma. Mittlerweile 75 Jahre alt, aber fit wie eh und je, spurte er für die Vereinsmitglieder rund zweieinhalb Stunden voran durch die tiefverschneite Winterlandschaft. Zusammen mit dem zweiten Begleiter Bernd Gänswein eröffnete er den Albvereinlern eine wahre Wintermärchenwelt mit zugeschneiten Jungbäumen, raureifgeschmückten Sträuchern und schneegebeugte Tannen.

Viadukt

Göppingen. Die Freude beim Verein "Viadukt - Hilfen für psychisch Kranke" ist groß: Der Verein konnte für die Bewohner seines Wohnheimes "Jakob-van-Hoddis-Haus" dank der großzügigen Unterstützung der "Aktion Mensch" einen neuen Kleinbus kaufen. Knapp 40 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet, die "Aktion Mensch" übernahm 80 Prozent des Kaufpreises. Fahrten zu den Arbeitsplätzen der Bewohner in den beschützten Werkstätten, aber auch größere Einkaufstouren für die 24 Bewohner des Hauses in der Holbeinstraße sind dank des Fahrzeuges gut zu organisieren. "Die großzügige Unterstützung beim Kauf des Fahrzeuges ist für uns sehr wichtig. Wir könnten es sonst kaum finanzieren", freut sich Elisabeth Killermann, Geschäftsführerin des Vereines, der ambulant chronisch psychisch kranke Menschen betreut.

TV Holzheim

Göppingen. Für die neue Sportart Tischtennis im TVH ist nun eine feste Übungsstunde in der Jahnhalle in Holzheim vorgesehen. Interessierte treffen sich montags von 19 bis 22 Uhr zum Tischtennis. Auskünfte erteilt Hans-Dietrich Veigel, Telefon: (07161) 811037.

Albverein Filsgau

Kreis Göppingen - 32 Wanderfreunde fanden sich bei Sonnenschein, aber eisiger Kälte zur Jubiläumswanderung von Adelberg über Wangen nach Uhingen ein. Nach der Besichtigung der Ulrichskapelle wanderte die Gruppe unter Führung von Reiner Zahn am Herrenbachstausee vorbei zur Zachersmühle. Nach der Mittagspause übernahmen Susanne Leier und Rainer Böhm von der Ortsgruppe Wangen die Führung. Oberwälden war das nächste Ziel. Dort stießen weitere 15 Wanderfreunde zur Gruppe und gemeinsam wurde die Nikolauskirche besichtigt. Am Oberwäldersee vorbei und mit Blick auf die Albkette ging es weiter nach Uhingen. Dort gab Peter Arndt einige Informationen über die Renaturierung des Verlaufes der Fils. Auch auf der Wegstrecke gab es von den Wanderführern immer wieder Erklärungen zur Natur und der Umgebung. Der Bus brachte die Teilnehmer zurück nach Wangen beziehungsweise Adelberg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Ökostrom-Reform: Das ändert sich

Einspeisevergütung.

Mit etwas Glück können die Strompreise im nächsten Jahr leicht sinken. Darauf lässt die Reform der Ökostromförderung hoffen, die am Freitag in Kraft tritt. Nur für Kleinanlagen ändert sich wenig. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Tipps für den Urlaub

Etwa die Hälfte der Berufstätigen ist einer Studie zufolge unfähig, sich im Urlaub richtig zu erholen. Damit gefährden sie ihre Gesundheit, warnen Experten. Doch Erholung im Urlaub ist planbar. Mit Checkliste. mehr

Trend Hotpants

So neu sind die heißen Höschen von heute nun auch wieder nicht. Schon vor gut 40 Jahren zeigten Frauen erstaunlich viel Bein - das dazuhin noch in Netzstrümpften steckte.

Kürzer gehts kaum: Hotpants sind voll im Trend. Wen schockt das noch? Wie reagieren Schulen auf ein knappes Outfit? Und wie ästhetisch sind Pobacken, die aus den ultrakurzen Hosen herausschauen? mehr