Volkslieder ganz neu interpretiert

|

Das „trio Rosenrot“ gastiert am kommenden Samstag in der Veranstaltungsreihe Geislinger Kulturherbst in der Rätsche. Das Trio interpretiert deutsche Volkslieder auf neue, einzigartige Weise. Ein Volkslied ist wie ein Kern, eine Essenz, die hier eine überraschend experimentelle Eigendynamik entwickelt. In kammermusikalischer Besetzung aus Sopranstimme (Dana Hoffmann), Gitarre (Hub Hildenbrand) und Schlagzeug (Denis Stilke) erschaffen die drei Musiker*innen eine intime Wohnzimmeratmosphäre, die sich im nächsten Moment in einen orchestralen Klangraum von immenser Weite wandeln kann.

Zu Gehör kommen viele Lieder aus dem frühen 16. Jahrhundert und der Zeit der Reformation: „Es saß ein klein wild Vögelein“, ein Minnelied aus Siebenbürgen, das vor 1517 entstand, die Weise „So treiben wir den Winter aus“, deren Melodie aus der Mitte des 16. Jahrhunderts stammt, „Psalme, geistlike Lede und Gesenge“ aus dem Jahr 1576, mit dem  Text eines alten Brauchtumsliedes aus dieser Zeit, „Es waren zwei Königskinder“ und „Nun will der Lenz uns grüßen“. Das trio Rosenrot will das Volkslied aus dem trostlosen Musikantenstadl-Dasein befreien. Beginn: 20. 30 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Almabtrieb: Ein Ort im Ausnahmezustand

Der achte Gammelshäuser Almabtrieb lockte am Sonntag tausende Besucher in die kleine Gemeinde am Albtrauf. weiter lesen