Pfarrer berichtet an der Dr.-Engel-Realschule von indischer Partnerschule

Die Eislinger Dr.-Engel-Realschule pflegt eine Partnerschaft mit der Schule "Nesa" in Indien. Nun kam Besuch, der von der Situation der Kinder erzählte.

|
Der indische Pfarrer Jesu Sathianathen (l.) hat jetzt an der Eislinger Dr.-Engel-Realschule von der Partnerschule "Nesa" berichtet. Einige Schülerinnen hatten für das Treffen einen indischen Tanz einstudiert. Fotos: Staufenpress  Foto: 

Der indische Pfarrer Jesu Sathianathen hat in Begleitung von Motcha Rani die Dr.-Engel-Realschule besucht. In der vor allem mit Schülern vollbesetzten Aula schilderte er mittels eines Bildvortrags die Situation der Partnerschule vor Ort. Die Eislinger Schule unterstützt die indische Schule seit 2003. Pfarrer Sathianathen zeigte anhand von Beispielen, wie seine Organisation "COPE Trust India" dank Unterstützung aus Deutschland, Österreich und Spanien Hilfe in Südindien leistet.

Dabei gehe es vor allem um die Bekämpfung zentraler Probleme, denen mit einer guten Bildung am besten begegnet werden könne, so Jesu Sathianathen. Die größten Schwierigkeiten bereiteten die Armut, das indische Kastensystem, der Kommunismus, die Konflikte zwischen den Religionen sowie die Ungleichbehandlung der Geschlechter.

Pfarrer Sathianathen dankte für die großzügige Unterstützung in den vergangenen Jahren. COPE Trust India sorge für eine kindgerechte Bildung, die sich fortschrittlichen Idealen verpflichtet sehe. Genau dafür steht auch die englische Abkürzung COPE.

Gestartet wurde Nesa vor 13 Jahren mit 10 Kindern, heute erhalten 400 Kinder Unterstützung. Neben der Bildung würden auch Kleidung, Essen und Medikamente von den Spendengeldern finanziert sowie bitterarme Senioren unterstützt.

Zur Schule gehört auch ein Heim, in dem - einmalig in Indien - Christen, Hindus und Muslime zusammenlebten. Damit wolle man den Kindern gleich von Klein auf Toleranz gegenüber anderen Religionen und Kasten beibringen. "Gute Bildung zu vermitteln ist nicht genug, man muss auch den Charakter verändern", findet der Pfarrer.

Wahres Glück sei, mit anderen zu teilen, so Pfarrer Sathianathen weiter, der damit die einleitenden Worte von Schulleiter Andreas Schlaiss aufgriff, welcher zur Begrüßung Glück und Unglück sowohl vor dem Hintergrund des Indien-Projekts als auch des an diesem Tag vorgestellten neuesten Schülerromans "Rollercoaster" hinterfragt hatte.

Nachdem Motcha Rani mit dem Singen der indischen Nationalhymne und einem Tanz, wie schon zu Beginn die Klasse 5d, für Abwechslung gesorgt hatte, lobten Vertreter der SMV die Arbeit von Pfarrer Jesu Sathianthen: "Es ist ein Segen, dass es Leute gibt wie Sie." Eines der Geschenke, das sie den Gästen aus Indien übergaben, war der neueste Roman, den Schüler unter der Leitung des Deutsch- und Religionslehrers Dirk Schwarzenbolz verfasst hatten. "Rollercoaster" ist bereits das sechste derartige Buch, das von Schülern der Eislinger Realschule auf den Markt gebracht wird.

In einer szenischen Vorstellung des Werks durch die Autoren bekamen die Zuschauer Einblick in die Handlung des Buches. "Es ist ein spannend, romantisch und zugleich nachdenklich", verriet Dirk Schwarzenbolz. Zudem enthalte es alles, was einen guten Roman ausmache: einen Unfall, eine Liebesgeschichte und die Frage nach Gott und dem Sinn des Lebens. Die Sprache des Buches sei so bunt wie die Autorenschaft, von deftiger Jugendsprache bis hin zu tiefgründigen Fragen.

Der Erlös des Buches, das sowohl im Sekretariat der Schule als auch im Buchhandel erhältlich ist, kommt sozialen Projekten zugute, unter anderen dem COPE Trust India. Die knapp zwanzig Autoren, in der Mehrzahl Mädchen, aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 sowie des letztjährigen Abschlussjahrgangs hätten das Werk in ihrer Freizeit ohne jegliche Gegenleistung in Form von Zensuren erstellt, betonte Schwarzenbolz. Besonders stolz ist man an der Realschule, dass das Buch eine Eigenleistung der Schule ist. Schwarzenbolz hofft nun zusammen mit den Autoren, dass das Buch viele Leser findet und sich der eine oder andere vom Buch "vielleicht von Gott anstupsen lässt".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen