Neue Radspur an der Fils

|

Ein weiterer „Baustein“ (OB Klaus Heininger) am Radwegkonzept, das das Planungsbüro VIA für Eislingen entwickelt hat, soll in diesem Jahr  gesetzt werden. Es geht um ein etwa 160 Meter langes Stück Radweg, das zwischen Neuffen- und Rosensteinstraße auf der Südseite der Fils verlaufen wird. Der Weg wird zwischen 2,5 und 3 Meter breit. Der Technische Ausschuss der Stadt hat die Tiefbauarbeiten zur Angebotssumme von 95 000 Euro an die Göppinger Firma Heim Infrastrukturbau vergeben. Für etwa die Hälfte der Kosten erhält Eislingen einen Zuschuss. Die Arbeiten am neuen Abschnitt des Radwegs sollen bis Ende Mai beendet sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wolff: Müllofen hilft dem Klimaschutz

Landrat Edgar Wolff beantwortet 28 Fragen von OB Guido Till: Im Klimaschutz-Konzept ist die Verbrennungsanlage ein regenerativer Energieträger. weiter lesen