Mit neuer Lichttechnik Strom sparen

|

Ob eine bewegungsgesteuerte Straßenbeleuchtung in Eislingen funktioniert, wird  an zwei Stellen getestet. Im südlichen Stadtgebiet ist vorgesehen, dass der Fußweg zwischen dem Hallenbad und dem Friedhof auf die Steuerung mit Bewegungsmeldern umgerüstet wird. Im Norden wird die Treppenanlage zwischen Ziegelhaldenstraße und Höhenweg, die in diesem Jahr saniert wird, mit der Technik ausgerüstet. Geplant ist, dass die Leuchten im „Ruhezustand“ noch etwa 20 Prozent Licht geben und dann stufenlos heller werden, wenn sich jemand nähert. Laut Stadtverwaltung ist das System inzwischen so ausgereift, dass es erkennt, wenn nur herumstreifende Tiere unterwegs sind.

Für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung stehen in diesem Jahr 100 000 Euro bereit. Für 2018 sind 200 000 Euro vorgesehen. Derzeit sind in Eislingen 3262 Straßenlampen in Betrieb. Bisher sind 520 auf LED-Leuchten umgestellt. Im laufenden Jahr werden weitere 186 LED-Lampen folgen. In erster Linie werden die Quecksilberdampflampen (HQL), von denen es noch 1020 in Eislingen gibt, ersetzt. Diese Lampen sind nämlich inzwischen verboten, müssen also bei einer Reparatur durch ein anderes Leuchtmittel ersetzt werden. Wenn die neuen Leuchten deutlich energieeffizienter sind, wird die Umrüstung mit bis zu 25 Prozent der Kosten gefördert. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen