Leseinsel auf dem Schlossplatz

|

Bunt bestückt wartet der öffentliche Bücherschrank darauf, am Donnerstag, 14. September, um 19 Uhr auf dem Schloss­platz öffentlich präsentiert zu werden. Die Enthüllung ist eingebettet in ein kleines kulturelles Rahmenprogramm, teilt die Stadt mit. Der Bücherschrank soll künftig die vorbeigehenden Menschen dazu einladen, spontan hineinzugreifen, zu schmökern oder ­Bücher kostenlos mit nach Hause zu nehmen. Umgekehrt werde die Freiluft-Bücherstube von allen bestückt, die ein Buch nur einmal lesen und sich dann davon trennen können. Die Pflege und Betreuung des wechselnden Bücher­bestandes sollen Paten übernehmen. Die Anregung zu dieser Art Literaturinsel gab die Eislinger Autorin Tina Stroheker. Sie hatte ursprünglich ein öffentliches Bücherregal für das Foyer im neuen Rathaus im Blick. Oberbürgermeister Klaus Heininger griff die Idee auf, allerdings in Abstimmung mit der Initiatorin in anderer Form und mit anderem Standort. Der Bücherschrank soll an allen Tagen rund um die Uhr zugänglich und barrierefrei sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen