Fette Beats jetzt auch im Frühling

"Sun Sensation 1.0 - Fette Beats und heiße Rhythmen" heißt es am 7. Mai in Eislingen in der Stadthalle. Gefeiert wird die "Young Sensation".

|
Jugendliche ab 14 Jahren dürfen am Samstag in Eislingen bei der "Sun Sensation" feiern.  Foto: 

Seit 2013 werden jedes Jahr im Dezember die Veranstaltungen des U21-Partyformats "Young Sensation" in Eislingen gefeiert. Am Samstag steht die erste Frühjahrsedition dieser Reihe in der Eislinger Stadthalle auf dem Programm. Mit den DJs Blackflash, Freshcut und den Party Pounders wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 21 Jahren von 17.30 bis 24 Uhr eingeheizt. Nachdem die jährlichen Young-Sensation-U21-Veranstaltungen inzwischen eine feste Größe in der Eislinger Partyszene sind, gibt es in diesem Jahr eine Frühjahresedition: Die Sun Sensation 1.0. "Getreu dem Motto ,Never change a winning Team' behalten wir natürlich das Konzept der Winter-Ausgabe bei", betont Hänsi Weiß. Als Leiter des Jugendhauses "Nonstop" und Sozialarbeiter der Mobilen Jugendarbeit in Eislingen ist er einer der Kooperationspartner der Veranstaltung.

Gemeinsam mit Susanne Lehmann und Tobias Friedel vom Kinder- und Jugendbüro Eislingen unterstützt er die Mitglieder der Young-Sensation-Crew bei der Planung der Veranstaltung. Deren Ziel ist es, eine Disko für Jugendliche ab 14 Jahren anzubieten, da für diese Altersgruppe kaum Angebote bestehen. "Die meisten Veranstalter scheuen die strengen Jugendschutzregeln, daher wird für diese Altersgruppe meist leider nichts angeboten", berichtet Madlen Wagner, Mitarbeiterin im Nonstop und Mitglied im Unterstützerteam.

Dabei sei es wichtig, gerade dieser Zielgruppe legale Möglichkeiten zum Partymachen anzubieten, bekräftigt sie das Anliegen der Jugendlichen und ergänzt augenzwinkernd: "Dann müssen sie schon keine Ausweise fälschen."

Durch die langjährige Erfahrung des Organisationsteams werde der Jugendschutz auf den Young-Sensation-Partys verantwortungsvoll umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren. Gut bewährt habe sich, attraktive Alternativen zu alkoholischen Getränken anzubieten. "Wir verkaufen auf den Veranstaltungen keinen harten Alkohol. Stattdessen haben wir zum Beispiel mit Eistee eine sehr leckere Alternative ganz ohne Alkohol", ergänzt ihr Kollege Tobias Friedel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen