BUNTE: Drei Minuten lang ein TV-Star

Michael Mai aus Eislingen spielte Mundharmonika bei "immer wieder sonntags" Lampenfieber hatte der Senior nicht.

|
Michael Mai (Mitte) aus Eislingen begeisterte mit seiner Mundharmonika-Einlage bei der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags".  Foto: 

Maria und Michael Mai aus Eislingen haben sich schon lange vorgestellt, einmal bei Bier und Brezel im Europa Park die Unterhaltungssendung „Immer wieder sonntags“ zu besuchen. Bei perfektem Sommerwetter die Schlagerstars live erleben: Ach, das wäre schön.

Letzten Sonntag wurde dieser Traum für die beiden Eislinger zur Realität. Dank ihres Enkels – dem ehemaligen Discoboy Thomas Mai aus Wäschenbeuren – bekam das Ehepaar Tickets für die Sendung in der ARD und reiste in den Europa Park nach Rust. Dort angekommen,  wurde gelacht, gesungen und vergnügt den Show-Acts zugeschaut.

Doch das Michael Mai selber im Rampenlicht stehen würde, hätte er sich nicht einmal im Traum gedacht. Als die Show im vollen Gang war, fragte Stefan Mross im Publikum nach Instrumentenspielern. Nachdem sich um die 100 Zuschauer in der Arena meldeten, gab der Moderator als Musikinstrument die Mundharmonika an. Dann streckte nur noch einer: Michael Mai.

Der 81-Jährige spielt seit 70 Jahren das Mundinstrument und entschied nach Bitte von Stefan Mross spontan das Lied „Lustig ist das Zigeunerleben“ vorzuspielen. Mit konzentrierter Hand und genug Puste brachte der Rentner das Publikum zum Mitsingen und Klatschen. „Ja des ist ja schön“, kommentierte Mross und schenkte Mai die Mundharmonika zur Erinnerung. Selbst Grüße schickte der Entertainer nach Eislingen.

„Ein einmaliges Erlebnis“, findet Michael Mai, der seine Show-Einlage genoss. Die Publikumseinlage wurde als Ankündigung des Mundharmonikaspielers Michael Hirte benutzt. Obendrein durfte das Ehepaar Mai die Gäste der Sendung nach der Show treffen. Lampenfieber verspürte der Pensionär aus Eislingen  bei seinem Auftritt nach eigenen Angaben nicht. Vielleicht fühlte er sich zu sehr wie in einem Traum.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen