Anwohner für Rückbau der alten B 10

Mit Unverständnis haben Anwohner der Stuttgarter Straße auf die Bürgerinitiative reagiert, die den Rückbau der Straße stoppen möchte.

|

Die Bürgerinitiative, die den geplanten Rückbau der Stuttgarter Straße stoppen möchte, bekommt von anderen Anwohnern Gegenwind. Sie hätten viele Anrufe erhalten, berichteten am Montag Baubürgermeister Jürgen Gröger und der Leiter des Planungsamts, Dirk Ringleb. Als sie die Plakate der BI sahen, hätten sich viele Anwohner gewundert, erzählt Ringleb. Die Anlieger würden nämlich seit Jahren auf den Rückbau warten. "Sie waren vollkommen ohne Verständnis dafür, dass die Leute so argumentieren", sagt Ringleb im Hinblick auf die Bürgerinitiative.

Die BI lehnt zwar den Rückbau nicht generell ab, ist aber gegen die Fahrradspuren, die "rostigen Pflanzkübel" und Tempo 30. Dabei gewinne doch die Stuttgarter Straße durch den Rückbau an städtebaulicher Qualität, betont Gröger. Der Aufenthalt werde angenehmer. Die Entwicklung soll weiter gehen. So hofft Gröger, dass das Wohn- und Geschäftshaus, das auf dem Platz des ehemaligen Polizeireviers gebaut wird, eine positive Ausstrahlung für das Gebiet entfalten wird.

Gröger und Ringleb verweisen auch darauf, dass das Material der Pflanzkübel zeitlos robust ist und gut zum Metall der Skulptur passt, die in den Kreisverkehr bei der Mühlbachstraße kommt. Zudem würden an der Stuttgarter Straße nur dort Pflanzkübel aufgestellt, wo keine Bäume gepflanzt werden können, weil Leitungen verlegt sind.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen